Zeichen am Himmel


Vor wenigen Minuten hatten wir zum wiederholten Mal Raketenalarm.

Danach sehen wir am Himmel solche Wolken, wo das Abwehrsystem Eisenkuppel die Rakete neutralisiert hat.

Dieses Mal war es also nur eine Rakete.

 

 

 

 

 

 

Eine halbe Stunde frueher waren es drei.

About these ads

8 Antworten

  1. Sieht so harmlos aus!

  2. In diesem Stadium sind sie ja auch schon harmlos. Nur die herunterkommenden Raketen sind gefaehrlich.
    Zwar kostet jede Abwehrrakte x tausend Dollar – 30,000 ist die meistgenannte Zahl, aber das lohnt sich, da jede dieser abgefangenen Raketen auf bebautem Gebiet niedergegangen waere und mit hoher Wahrscheinlichkeit hoeheren Sachschaden angerichtet haette, von Menschen, ihrer Gesundheit und ihrem Leben ganz zu schweigen.
    Suedkorea soll sich sehr fuer das System interessieren.

  3. Ja klar, Ruth.
    Ob das untenstehende zutreffend ist weiss ich nicht.
    “Israel sagt Bodenoffensive ab”. “Mursi: Waffenruhe “binnen Stunden””
    http://www.n-tv.de/politik/Waffenruhe-binnen-Stunden-article7811696.html
    Es hat schon mehrere derartige Meldungen gegeben.

  4. Ja klar, Ruth,
    Was am untenstehenden dran ist weiss ich nicht.
    „Israel sagt Bodenoffensive ab“ – „Mursi: Waffenruhe “binnen Stunden”“
    “Zahlreiche internationale Diplomaten sind im Nahen Osten unterwegs, um zwischen der palästinensischen Hamas und Israel eine Waffenruhe auszuhandeln. Die Bemühungen scheinen erfolgreich zu sein: Bis zum Abend soll es ein Verhandlungsergebnis geben. Israel legt den Plan einer Invasion des Gazastreifens derweil auf Eis”.
    Link: http://www.n-tv.de/politik/Waffenruhe-binnen-Stunden-article7811696.html

  5. Ja klar, Ruth,
    Was da dran ist weiss ich nicht.
    „Israel sagt Bodenoffensive ab“ – „Mursi: Waffenruhe “binnen Stunden”“
    Zahlreiche internationale Diplomaten sind im Nahen Osten unterwegs, um zwischen der palästinensischen Hamas und Israel eine Waffenruhe auszuhandeln. Die Bemühungen scheinen erfolgreich zu sein: Bis zum Abend soll es ein Verhandlungsergebnis geben. Israel legt den Plan einer Invasion des Gazastreifens derweil auf Eis.
    Link: http://www.n-tv.de/politik/Waffenruhe-binnen-Stunden-article7811696.html

  6. Liebe Ruth,
    ich kann Dir garnicht sagen wie sehr mich diese Nachricht freut.
    Wenigstens einige Raketen, es sind wohl die gefährlichsten, werden unschädlich gemacht.

    Gott schütze Dich und Deine Familie.
    Gott schütze Israel.

  7. Lieber Paul,
    die Mehrheit der gefaehrlichen Raketen wird unschaedlich gemacht. Deswegen hat Israel so wenig Opfer zu beklagen.
    In Kiriyat Malachi gab es eine Stoerung des Systems Eisenkuppel, als die Rakete in ein Haus einschlug und drei Menschen toetete.
    Rishon LeZion, wo gestern eine Rakete in ein Wohnhaus einschlug und mindestens die drei obersten Stockwerke zerstoerte, geniesst keinen Schutz durch die Eisenkuppel. Menschen kamen in Rishon nicht zu Schaden, weil sie sich alle in ihren Schutzraum zurueckgezogen hatten. Auch diese Massnahme, seit dem 1. Golfkrieg muessen neue Gebaeude mit einem Schutzraum ausgestattet sein, was die Baukosten natuerlich erhoeht, hat sich bewaehrt und verhindert viele Opfer.
    In Ashdod, Ashkelon und Beer Sheva, wo es ebenfalls zu direkten Einschlaegen gekommen ist, war das System wohl durch die zahlreichen und umfangreichen Salven ueberfordert.
    Besonders gefaehrlich ist es, sich ausserhalb von bebautem Gebiet zu befinden, wenn ein Alarm kommt. Eisenkuppel versucht naemlich gar nicht, diese Raketen zu neutralisieren, wegen der hohen Kosten. Deswegen kam es immer wieder zu Opfern, die mit dem Auto unterwegs waren. Besonders gefaehrlich ist auch die direkte Umgebung des Gazastreifens bis zu 7 km, weil die Eisenkuppel nicht gegen Moerserraketen greift.

  8. Urs,
    ich kann nicht ganz nachvollziehen, was es mit der Waffenruhe auf sich haben soll.
    Verschiedene Gedanken dazu:
    1) Israel moechte die Hamasherrschaft im Gazastreifen beibehalten. Auf keinen Fall will Israel selber wieder dort Herrschaft ausueben. Und Aegypten ist (noch?) nicht dazu bereit.
    2) Langfristig kann Aegypten vielleicht doch dazu gedraengt werden, mehr Verantwortung fuer den Gazastreifen zu uebernehmen.
    3) Vielleicht rechnet die Regierung auch damit, dass dieser Waffenstillstand nicht halten wird. Dann waere die Verzoegerung jetzt der Preis, der fuer die weitere Unterstuetzung durch die USA, den Westen und ev. sogar Aegypten zu zahlen waere.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 92 Followern an

%d Bloggern gefällt das: