Anti-israelische Propaganda


In der U-Bahn von Boston duerfen anti-israelische Poster aufgehaengt werden. Ich beziehe mich hier nur auf dieses Poster:

Die Summe der Zahlen ergibt 1,398 Tote. Ich kann auf die Schnelle nicht ueberpruefen, ob die Zahlen stimmen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden auch tote Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gezaehlt, die nicht durch Israel, sondern durch Palaestinenser getoetet wurden, z.B. wenn eine Kassamrakete schon im Gazastreifen einschlaegt, anstatt erst auf der israelischen Seite. Oder auch einfach inszenierte Opfer. Don Radlauer hatte in der sog. 2. Intifada die Statistik der Opfer auf beiden Seiten analysiert und fand, dass ueer 90% der palaestinensichen Opfer maennlich waren und zwar ueberwiegend Jungen und Maenner im Kaempferalter. Auch hier sehen wir, dass die Altersgruppe ab 15 Jahren etwa doppelt so stark vertreten ist. Dass palaestinensische Terroristen gern Kinder und Jugendliche als menschliche Schutzschilde einsetzen, ist ebenfalls weithin bekannt, z.B. hier:

Was kann passieren, wenn ein angegriffener Soldat zurueckschiesst? Win-win fuer die Terroristen: Entweder sind die israelischen Soldaten wehrlose Ziele, oder Israel ist der Kindermoerder.

 

Die Anzahl der israelischen Opfer von palaestinensischem Terror im selben Zeitraum betraegt 1,242 Toten. Soldaten, die in militaerischen Aktionen gefallen sind, werden nicht mitgezaehlt. Entsprechend koennten mit derselben Berechtigung auch Plakate wie dieses gedruckt und aufgehaengt werden.

terror

Aber natuerlich ruehrt der Jude als Kindermoerder an tiefere, emotionale Schichten als palestinesischer Terror. Der “edle Wilde” wird ja gerade auch fuer seine von keiner Zivilisation gebrochene oder unterdrueckte Aggressivitaet bewundert, bzw. als Projektionsflaeche fuer die eigene Lust an Gewalt benutzt.

About these ads

Eine Antwort

  1. Um auf diese Zahl zu kommen, muss man jeden arabischen Terroristen unter 21 als Kind mitzählen, der in Ausübung seines Tuns getötet wurde.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 113 Followern an

%d Bloggern gefällt das: