Die naechste Grosse Luege


Seit sieben Jahren dient der Tod (?) von Mohammed al-Dura als neue Ritualmordlegende.

Seit letztem Sommer kaempfe ich wie Don Quichotte gegen die Windmuehlen gegen die falsche Behauptung, Israel habe den Gazastreifen abgeriegelt. Trotzdem wird diese Luege staendig wiederholt und weiterverbreitet.

Schon wurde die naechste Grosse Luege lanciert: Weil Israel weniger Treibstoff in den Gazastreifen liefere, waeren nur noch 35% der Energieversicherung gesichert.

Im Spiegel liest sich das so:

Israel hat die Brennstofflieferungen für das einzige Stromkraftwerk im Gaza-Streifen halbiert, wie der Vorstandschef des Stromversorgers, Kanan Obeid, am Sonntag mitteilte. Es stehe nur noch eine Kapazität von 35 Prozent des für die 1,5 Millionen Einwohner benötigten Strombedarfs zur Verfügung, sagte Obeid.

Das ist nichts weiter als Hamas Propaganda, wie einfache Rechenkuenste zeigen:

Israel ist der Hauptlieferant von Energie in den Gazastreifen, zwischen 60% und 70% des Stroms kommt aus dem israelischen Rotenberg Kraftwerk in Ashkelon, das bemerkenswerterweise eines der Ziele der Kassamraketen aus dem Gazastreifen darstellt. Etwa 5% des Stroms im Gazastreifen werden von Aegypten geliefert. Die restlichen 25-35% werden von Kraftwerken im Gazastreifen hergestellt und zwar durch das Verbrennen von Diesel, der wiederum ueberwiegend von Israel geliefert wird.

Eine Kuerzung der Dieseltreibstofflieferungen an die Kraftwerke im Gazastreifen, wie sie Ende November angekuendigt wurde:

Es sollen nur noch 1,75 statt 2,2 Millionen Liter Dieselkraftstoff pro Woche an die Kraftwerke im Gazastreifen geliefert werden.

entspricht einer Kuerzung von 20.45%, die sich wiederum im max. 35% Anteil der Kraftwerke im Gazastreifen mit eienr Reduktion von 7.16% vom gesamten Strom im Gazastreifen zu Buche schlagen.

7.16% versus 65%, wie Kanan Obeid behauptet. Obeid ist natuerlich Hamasfunktionaer und Propagandaluegen sind sein taeglich Brot. Aber warum sind weder Journalisten noch Redakteure beim Spiegel in der Lage mit Hilfe eines Taschenrechners zu ueberschlagen, ob das plausibel ist?!

Und was ist mit dieser Nachricht vom 11. Januar 2008?

Defense Minister Ehud Barak has approved supplying the Strip with 2.2 million liters of diesel fuel per week – the amount supplied before Israel began taking steps to cut fuel and other infrastructure essentials in an effort to stifle Hamas.

4 Antworten

  1. Und die EU zahlt auch noch die Stronrechnung für die Palästinenser in Gaza:

    http://www.n-tv.de/841443.html

  2. […] natuerlich kann nicht ausbleiben, dass im Text die “Naechste Grosse Luege” verbreitet wird: Nach einer Lockerung der Grenzsperre durch Israel wurde die Stromversorgung in der […]

  3. […] Das ist uebrigens ein zusaetzliches Beispiel, wie Hamas Propaganda gern weithin ungeprueft uebernommen wird. Dr. Itedal Al-Khatib, Director des Ard El-Insan […]

  4. […] unter schweren Kopfschmerzen gelitten, weil sie bei Kerzenlicht studieren musste. Die Luege, dass Israel dem Gazastreifen den Strom abgestellt habe, wurde schon Mitte Januar lanciert. Schon am 21. Januar knickte Israel ein und lieferte wieder die volle Dieselmenge, was […]

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: