Und die Bomben fallen weiter auf israelische Zivilisten


Waehrend sich die israelischen Truppen auf amerikanischen Druck aus dem Gazastreifen zurueckziehen, geht die Bombardierung von dort aus weiter:

Drei Katjushot (alias Gradraketen) sind allein heute morgen schon in Ashkelon gelandet. Eine davon traf ein siebenstoeckiges Wohngebaeude

und eine fiel auf den Spielplatz neben einem Kindergarten. Nur Shomer Israel hat Schlimmeres verhindert. Die Eltern evakuieren ihre Kinder aus dem Kindergarten:

Auf den internationalen Aufschrei kann ich sicher lange warten.

Waehrend israelische Kindergaerten und Schulen beschossen werden, ist die Hamasregierung im Gazastreifen davon ueberzeugt, dass Israel nicht in derselben Muenze reagieren wird:
Schools open in Gaza tomorrow, allen verbalen Ausfaellen (wahrer Holocaust usw.) zum Trotz.

crossposted bei Freunden der Offenen Gesellschaft

Eine Antwort

  1. Golda Meir sagte einmal. Sie wollen unseren Tod und wir wollen leben. Da gibt es keinen Kompromiss.
    Kompromiss nicht, aber amerikanischen Druck und einen schwachen impotenten Premierminister…

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: