Im UN Menschenrechtsrat sind linke Antisemiten in der Mehrheit


Jean Ziegler wurde offensichtlich nicht trotz, sondern wegen seiner Haltung in den beratenden Ausschuss des Menschenrechtsrats gewaehlt worden:

Die westliche Gruppe, der die Schweiz angehört, verfügt über drei Sitze. Von den sieben Kandidaten für diese drei Sitze erhielt Ziegler die meisten Stimmen: 40 von 47 Mitgliedstaaten des Rates stimmten für ihn.

Am selben Tag hat der Menschenrechtsrat Richard A. Falk aum besonderen Beobachter israelischer Aktionen in den besetzten Gebieten ernannt. Seine besondere Qualifikation ist, dass er Israelis mit Nazis gleichsetzt. Damit ist er ein wuerdiger Nachfolger von John Dugard, der Israel Apartheidspolitik vorwarf.

Hier und hier unterstellt Falk israelischen Staatsterrorismus, der schlimmer sei als der pal. Terror und vor dessen Hintergrund auch Selbstmordattentate verstaendlich werden.

crossposted bei Freunden der Offenen Gesellschaft

Advertisements

2 Antworten

  1. Der UN Menschenrechtsrat ist sowieso der Witz des Jahrhunderts. Wenn es Nazi-Deutschland noch gäbe, man könnte sicher sein, dass es ebenfalls im MenschenrechtsUNrat vertreten wäre.
    Die UN hat ihre Zeit gehabt, je schneller Sie verschwindet, desto besser. Dass ein seniler Knallkopf wie Jean Ziegler in diesen Rat befördert wird, kann den Niedergang der UN nur beschleunigen. Ich begrüsse deshalb die Entscheidung und wünsche den diversen UN-Räten noch eine Menge Zulauf von solchen Typen.

  2. eine sehr gute aktion die alle unterstuetzung wert ist !

    BOYKOTTIERT DURBAN 2!

    Gegen die Durban-Folgekonferenz der UN

    Vor knapp sieben Jahren fand im südafrikanischen Durban die „UN-Weltkonferenz gegen Rassismus“ statt. Das erklärte Ziel der Veranstaltung war die öffentliche Anerkennung von Sklaverei und Kolonialismus als Verbrechen – doch dann mutierte sie zu einem regelrechten Tribunal gegen Israel und dessen Existenzrecht sowie zu einer Verteidigung unfreier Staaten und Diktaturen. Nun planen die Vereinten Nationen, im April 2009 eine „Durban Review Conference“ in Genf durchzuführen. Eine Gruppe von Intellektuellen fordert die europäischen Regierungen nachdrücklich auf, ihre Teilnahme an dieser Versammlung abzusagen.

    (…)

    http://boycottdurban2.wordpress.com/

    ich habe hier meine meinung dazu gesagt

    http://grenzgaenge.wordpress.com/2008/07/29/durban-2/

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: