Bizarre Verwicklungen um Imad Mugniyeh


Hizbullah says kidnapped Mugniyah’s body

(…)

In an interview with the Syrian newspaper al-Hakikah, quoted by Iran’s Fars News Agency, the senior Hizbullah man recounted the Damascus assassination.

„Mugniyah was one of the first people to leave the Iranian cultural center in Damascus‘ Kfar Suseh neighborhood. He was there with a group of Hizbullah parliament members. After the blast occurred, several members of the same group took to the street to see what happened.

„One of the parliament members realized at once that Mugniyah was killed in the explosion. He immediately called Nasrallah and informed him of the incident. The Hizbullah leader demanded that the body be taken to Beirut immediately without the Syrian intelligence spotting it – and that’s what happened.“

(…)

Wir erinnern uns: Ueber Jahre hinweg hat Hisbollah verleugnet, dass Imad Mugniyeh zur Organisation gehoert und die oberflaechliche, westliche Berichterstattung ist weithin auf diese Luege hereingefallen. Nach seinem Tod am 13. Februar diesen Jahres beschuldigte Hisbollah sofort Israel, diesen verdienten Kaempfer der Hisbollah getoetet zu haben, der noch bis kurz vor seinem Tod bei der Planung des naechsten Krieges gegen Israel federfuehrend gewesen sein soll. (ebd.)

Die Witwe aber beschuldigte nicht weniger eindeutig Syrien und sie tat das auf einer Pressekonferenz in Teheran, also mit Wissen und Billigung des iranischen Regimes.

Letzte Woche wies der iranische Zeigefinger auf Saudiarabien, wobei es ganz bestimmt reiner Zufall war, dass gerade eine Annaeherung zwischen Saudiarabien und Syrien versucht wurde:

As for Kuwait’s efforts to mediate between Syria and Saudi Arabia, the news agency reported that a Kuwaiti prince had recently visited Riyadh in an effort to iron out the difficulties between the two countries.

Mit der heutigen Nachricht komme ich auf den Gedanken, dass Hisbollah selbst Mugniyeh „gesaeubert“ hat. Sehr praktisch ist, wie sein Tod jederzeit jedem zur Last gelegt werden kann, dem Hisbollah und Iran gerade nicht ganz gruen sind.

crossposted bei Freunden der Offenen Gesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: