Vorbilder in der pal. Gesellschaft


Brauchen wir noch Vorbilder? fragte sich und uns die ZEIT im vergangenen September. Die Antwort faellt nicht eindeutig aus.

Die 68er waren wohl die Letzten, die noch Vorbilder kannten, deren Leben so überhöht werden konnte, dass sie einem gemeinsamen Guten dienten und ihre Gegenwart in eine etwas goldenere Zukunft zu führen versprachen. Ob sie nun Rudi Dutschke hießen, Che Guevara oder auch Muhammad Ali: Sie standen für etwas, das noch größer war als sie selbst.

(…)

In allen Fällen war das Ich wichtiger als eine kollektive Moral. (…)

Moral wird also, vielleicht ist das eine speziell deutsche Spielart, als wichtigste gesellschaftliche Kraft gesetzt, als eine Art Ersatzdoktrin, die an die Stelle übergeordneter Entwürfe gestellt wird. Und gesucht wäre heute eine Maxime für richtiges Handeln, die eher aus dem Alltag und aus uns selbst kommt als aus einer abstrakten Idee.

Die palaestinensische Gesellschaft ist in dieser Hinsicht viel ungebrochener als die Gesellschaft, fuer die und ueber die die ZEIT schreibt. Ihre Ideale sind fraktionsuebergreifend.

The Al Kuds Mark of Honor, the PLO’s highest medal, will be given to two female terrorists who helped kill Israelis, Israel Radio reported Wednesday.

Ahlam Tamimi, a Hamas affiliate serving a life sentence for driving the suicide bomber who exploded himself in the Sbarro restaurant in Jerusalem, killing at least half a dozen people, including a whole family and Amra Muna, who seduced Ophir Rahum over the Internet and then lured him to Ramallah where he was murdered, will both be awarded the medal.

Conferring the Al Kuds Mark of Honor is decided at the discretion of the Palestinian Authority’s president, and he alone has the final say when choosing the Palestinians to be honored with the medal.

(…)

Hervorhebungen von mir

Obwohl Fatah und Hamas miteinander konkurrieren, wobei es schon mal vorkommen kann, dass man sich gegenseitig entfuehrt, foltert oder auch toetet, besteht doch eine tiefere Einigkeit. Ehre, wem Ehre gebuehrt. Und Ehre gebuehrt all denen, die Juden toeten.

Friedliche Zweistaatenloesung billig in gute Haende abzugeben…

crossposted bei Freunden der Offenen Gesellschaft

Update vom 17.04.08: Offensichtlich war Abbas die Aufmerksamkeit fuer diese Ehrung doch eher peinlich:
Abbas: Awards to terrorists have been revoked

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: