War der Autobombenanschlag in Keren Shalom Teil des groesseren Plans?


Nachdem Hamas im Januar erfolgreich die Grenze des Gazastreifens zu Aegypten durchbrochen hatte, kuendigte sie an, auch die Grenze zu Israel durchbrechen zu wollen. Die Menschenkette vom 25. Februar fiel fuer Hamas enttaeuschend aus.

Aber die Achse Iran-Syrien-Hisbollah-Hamas hat laengst unter Beweis gestellt, dass sie langfristig denkt und sich von Rueckschlaegen nicht von ihren Plaenen abbringen laesst.

Am diesem Samstag fand nicht nur der Autobombenanschlag auf den Grenzuebergang von Keren Shalom statt, bei dem nur durch die schnelle Reaktion von Major Wahid (ja, ein arabischer IDF-Offizier im „Apartheidsstaat“) hat eine Katastrophe mit zahlreichen Toten und Verwundeten verhindert.

Gleichzeitig marschierte eine Gruppe von pal. Frauen und Kindern unter Hamasfahnen auf den Grenzuebergang Erez zu.

So begann der Sturm auf den Grenzuebergang von Rafah: Frauen vorneweg und erst hinter ihnen bewaffnete Hamasterroristen. Wenn der Anschlag auf Kerem Shalom geglueckt waere, wenige Stunden vor Pessachbeginn – ob Hamas dann nicht gruenes Licht fuer eine Grenzverletzung gegeben haben koennte?

Advertisements

5 Antworten

  1. „Wenn der Anschlag auf Kerem Shalom geglueckt waere, wenige Stunden vor Pessachbeginn – ob Hamas dann nicht gruenes Licht fuer eine Grenzverletzung gegeben haben koennte?“

    Ähnliches vermute ich auch Ruth. Und immer wieder die perfide feige gleichwohl teuflich ausgeklügelte, Taktk dieser Terroristen, dass sie Frauen und Kinder vorschicken…

    Wenn man sich denn aber auch wie eine Hammelherde vorschicken läßt, ist einem ned mehr zu helfen…

  2. gruseliger Gedanke … passt leider viel zu gut ins Bild, wenn du mich fragst 😦

    Aber für meinen Geschmack ist es in Gaza momentan eh irgendwie ein Bissle arg ruhig … und dass sie sich doch noch für den Pessachfrieden entschieden haben zu glauben fällt mir schwer …

    – Migdalit

  3. ich habe vor einiger zeit einen spiegelbericht kommentierend in meinem blog wiedergegeben, der genau dieses szenario in aussicht stellt: frauen und kinder marschieren auf erez zu und die hamas provoziert eine israelische reaktion …
    gruselig, in der tat!

  4. http://himmelunderde.wordpress.com/2008/02/04/gestern-schon-im-spiegel/

    …er wolle, so heißt es, einen massenmarsch in richtung grenzübergang erez organisieren: “”Wir schicken eine halbe Million Menschen dorthin, Frauen und Kinder voran. Dann werden wir ja sehen, wie die Israelis reagieren.”“

    ein abgefeimter Plan sei das, meint der spiegel, denn die israelis würden ja die erstürmung ihrer grenzen nicht tatenlos hinnehmen. natürlich male ich mir das ungeheure dilemma aus, in dem sich israels armee gefangen sähe, denn welche legitime armee schießt schon auf frauen und kinder? jussuf hat mit solchen überlegungen gar keine probleme, “Solche Einwände lassen Jussuf allerdings ziemlich kalt. ‘Wenn die Israelis unser Blut sehen wollen, bin ich bereit, meine Kinder zu opfern.”“ …

  5. Elder of Zyion hat etwas gefunden, was ins Bild zu passen scheint.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: