Hamas fordert Schutzgeld


So wuerde ich diese Ueberschrift uebersetzen.

Das ist doch genau dasselbe Vorgehen wie bei der Mafia. Bekanntlich sind Schutgelderpressungen kein einmaliges Geschaeft. Wer einmal bewiesen hat, dass er erpressbar ist, wird mit immer weiteren und hoeheren Forderungen konfrontiert.

Die historische „Toleranz“ des Islams gegenueber Christen und Juden war aehnlich strukturiert. Fuer ihren „Schutz“ hatten die Dhimmis eine Sondersteuer zu zahlen. Ausserdem wurde darauf geachtet, dass sie ihre niedrigere Rechtsposition nie vergassen.

Ueber den muslimischen Suprematanspruch in der Gegenwart habe ich hier und hier schon geschrieben.

Jedes Entgegenkommen gegenueber und/oder Verhandeln kann von denjenigen, die diese Haltung vertreten, nur als Schwaeche verstanden werden.

In diesem Zusammenhang empfehle ich dringend „An Anatomy of Surrender“ zur Lektuere.

crossposted bei Freunden der Offenen Gesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: