Waffenstillstand?


Ab Morgen 6.00 soll Waffenruhe zwischen Israel und dem von der Hamas beherrschten Gazastreifen herrschen. Niemand in Israel scheint das eine fuer eine gute Idee zu halten. Ich auch nicht.

Wie bereits in der Vergangenheit wird es darauf hinauslaufen, dass Israel anfangs seinen Part einhaelt, waehrend die Gegenseite ihre Angriffe fortsetzt. Cease-fire: we cease – they fire.

Und natuerlich ist dann wieder von irgendwelchen Gruppierungen die Rede, ueber die Hamas (wie weiland Arafat und heute auch Abbas) einfach keine Kontrolle haette.

Diese Hintertuer ist jetzt schon sperrangelweit aufgerissen worden:

A Hamas official said he was confident all militant groups in Gaza would abide by the agreement, brokered by Egypt.

Zuversicht („confident“) ist etwas ganz anderes als eine Garantie, wie sie eine de facto regierende Macht geben koennen sollte.

Weiter unten im Text wird das noch deutlicher gemacht:

Hamas official Ahmed Yousef told the BBC: „I am confident that everybody will abide by what we’ve agreed. All the groups which went to Cairo gave their okay to the ceasefire.

„If anybody does anything, they will be doing it on their own.“

Welche Gruppen waren nicht in Kairo? Antwort: Islamischier Jihad, Fatahs Aksa Martyrer Brigaden and das Popular Resistance Committees.

Und welche Gruppe bekennen sich zu den Raketenangriffen von heute? Antwort: The al-Quds Brigades, the military wing of the Islamic Jihad, claimed responsibility for the barrage.

Mit anderen Worten, der jetzige Zustand kann froehlich weitergehen und Hamas wuerde immer noch in Anspruch nehmen koennen, den Waffenstillstand einzuhalten. Im Gegenzug werden die Lieferungen in den Gazastreifen erhoeht und der Grenzuebergang Rafah nach Aegypten schrittweise geoeffnet.

Gegen weitere Raketenangriffe kann dann Israel nur mit gezielten Aktionen gegen die jeweiligen Terroristen reagieren. Bei jeder Reaktion darueber hinaus wird Hamas die Weltoeffentlichkeit davon zu ueberzeugen versuchen, dass Israel einseitig den Waffenstillstand gebrochen habe.

Ominoes finde ich diese Reminiszenz bei BBC

The last ceasefire between Hamas and Israel ended in April last year, shortly before the Islamist movement took control of the Gaza Strip.

Geht es Hamas darum, die Machtuebernahme in der Westbank vorzubereiten? Der Waffenstillstand gewaehrt Hamas Prestige auf Kosten von Abbas und Fayyads Regierung. Wie lange wird sie sich noch halten koennen? Abbas moechte jetzt schon allzu gern zu einer Einheitsregieung mit Hamas finden. Diesmal braucht es vielleicht gar keinen regelrechten Putsch, eine weiche Uebernahme ist durchaus in den Karten.

crossposted bei Freunden der Offenen Gesellschaft

P.S.: Meine Befuerchtungen werden offensichtlich geteilt. Dan Diker hat Powerline folgende Unterhaltung mitgeteilt:

In view of today’s reports of an imminent Israeli “ceasefire” with Hamas (which I place in quotes in that to Muslims the term may mean only a temporary calm enabling rearmament), I spent much of this morning in the West Bank city of Ramallah at the home of a senior Palestinian official who shared his concern about Hamas. He offered his assessment of Hamas’ plans in no uncertain terms. “They take their orders from Tehran, get weaponry, training as well as financing from the revolutionary leadership and the Muslim Brotherhood, and now will move in the coming months to take over the West Bank from Fatah with or without the cease fire,” he noted. “Hamas earns international points for declaring their readiness to stop their rocket fire.“ He continued, “They need the international good will to increase their legitimacy in the West.” He added that Secretary Rice backs the cease fire, which undermines Fatah. The official reminded me that Hamas will exploit any temporary cease fire to undermine Fatah-led PA control in all Palestinian West Bank cities. “They work best when no one sees them,” he said. But “soon Hamas will begin showing their weapons even in Ramallah.“

Advertisements

4 Antworten

  1. […] Wie dem auch sei, warum Bremers Formulierung durchaus angebracht zu sein scheint ist auf “Blick auf die Welt – von Beer Sheva aus” und von Gil Yaron auf der “Achse des Guten” […]

  2. […] keine Vorkehrungen die Hamas zur Verantwortung zu ziehen, wenn die anderen nicht mitmachen, wie Beer7 […]

  3. […] zwischen israel und der hamas im gazastreifen. ich kommentiere nichts. die beitraege von lila und ruth sind klar und deutlich formuliert. es braucht keine kommentare […]

  4. […] others have already written about it. For instance Beer7: As in the past it will work out that way that Israel does its part to beginn with whilst on the […]

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: