Der anonyme Verehrer


Als ich am Freitag mittag unsere Toechter von der Schule abholte, gab es schon im Schulhof ein grosses Hallo:

Die Grosse hatte nach der Fruehstueckspause eine hellblaue Geschenkschachtel in ihrer Schultasche gefunden und darin eine Kette und ein Armband aus blauen Perlen mit einem Zettel „Ich liebe dich (das ist nicht Shirel).“ Shirel ist ein Klassenkamarad, den ich regelmaessig mit der Grossen zusammen finde, wenn ich die Maedchen am Nachmittag abhole.

Alle Kinder aus der Klasse der Grossen, ihrer Parallelklasse und der Klasse der Kleinen waren sehr aufgeregt und erzaehlten ihren Eltern von dem mysterioesen und romantischen Vorfall. Die Grosse selber war dagegen eher still. Sie bat darum, wir sollten dem Papa nichts davon erzaehlen, ein Versprechen, das die Kleine innerhalb von Sekunden brach. Spaeter vertraute sie mir ihre Theorie an und heute morgen, als ich die beiden in die Schule brachte, sah ich den betreffenden Jungen: Er war so auffallend scheu, dass ich die Mutmassung der Grossen fuer bestaetigt halte. Vielleicht

Alle diese Kinder sind gerade mal neun Jahre alt. Arme Kids! Ich hoffe, dass sie noch eine Zeitlang Kinder sein koennen, ehe die Turbulenzen der Pubertaet ernsthaft einsetzen…

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: