Pallywood?!


Dieser palaestinensische Journalist behauptet, dass israelische Soldaten ihm die Rippen gebrochen haetten.

Auf diesem Photo nimmt er eine Haltung ein, die fuer jemanden mit gebrochenen Rippen und ohne Gips (von dem unter dem T-shirt und dunklem Unterhemd nichts zu ahnen ist, extrem schmerzhaft sein muesste.

Statt einem Verband um den Brustkasten sehen wir hier einen lockeren Stretchverband um die Hand und einen Bluterguss am inneren Ellenbogen, der aussieht, als habe ihm jemand Blut abgenommen.

Sehr eigenartig ist auch dieser Teil der Geschichte:

At a hospital in nearby Jericho, he contacted Dutch diplomats who had facilitated his trip to Europe, and they drove him to an Israeli border crossing with the Gaza Strip.

Back in the Hamas-controlled territory, he was admitted to hospital where doctors said he had suffered a nervous breakdown and that several of his ribs had been broken.

Warum ist ein Krankenhaus in Jericho (innerhalb der von Abbas kontollierten Westbank) nicht gut genug fuer Omer? Warum wuerde jemand mit gebrochenen Rippen, die offensichtlich noch nicht diagnostiziert und daher auch nicht behandelt wurden (!) noch stundenlang in einem normalen Auto (kein Krankenwagen) ueber holprige Strassen fahren wollen, nur um ins Hamasland zu gelangen?!

Israel bestreitet die Vorwuerfe
:

An Israeli security official said a body search and an examination of Omer’s belongings were carried out „because of the suspicion that he had been in contact with hostile elements and had been asked by them to smuggle something in“.

The official said Omer received „fair treatment and no irregular action was taken towards him“ during the search.

„At the end of the search, he lost his balance and fell, for some reason unknown to us. A team of medics, an ambulance and a paramedic were summoned and he was transferred for treatment to Jericho,“ the official said.

Schon rattern die Raedchen in meinem Kopf:
Eine moegliche Erklaerung waere, dass die israelischen Soldaten bei der Leibesuntersuchung noch nicht zu den Koerperoeffnungen vorgedrungen waren und sich Omer rechtzeitig evakuieren liess, damit es dazu nicht kommen konnte. Das wuerde natuerlich bedeuten, dass er etwas bei sich hatte, was nur fuer die Hamas bestimmt war.

crossposted bei Freunden der Offenen Gesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: