Im abgeriegelten Gazastreifen


geht es den Menschen ganz, ganz schlecht. Sie sind deswegen so verzweifelt, dass alle Raketen- und Scharfschuetzenangriffe und jedes versuchte Selbstmordattentat wenn nicht gerechtfertigt, so doch wenigstens verstaendlich und nachvollziehbar wird. So lautet zumindest der Konsens in den westlichen Medien.

Die Nachrichtenagentur Reuters hat das ihre dazu getan, um diese Vorstellung zu verbreiten, z.B.:

Gaza blockade creates new hurdles for gravediggers vom Januar diesen Jahres. Sogar ihre Toten koennen die Bewohner des Gazastreifens nicht wuerdig begraben, wegen der boesen Israelis!

Und hier zeigt Reuters im Video Gaza strip suffers under closure, wobei sie gleich dazuschreiben, dass sie sich unmoeglich fuer Hamaspropaganda hergeben koennen, weil die Organisation das bestreitet.

Im Maerz dann Russia calls on Israel to lift Gaza blockade

RAMALLAH, West Bank, March 21 (Reuters) – Russia called on Israel on Friday to lift its blockade of the Hamas-controlled Gaza Strip, saying it was „unacceptable“.

„The blockade of the Gaza Strip is unacceptable and should be lifted to allow Gazans to have a normal life,“ Russian Foreign Minister Sergei Lavrov said after meeting Palestinian President Mahmoud Abbas in the West Bank city of Ramallah

Und im April natuerlich Carter calls Gaza blockade a crime and atrocity

Vor diesem Hintergrund erwarte ich taeglich die Bilder von Palaestinensern, die zum Skelett abgemagert sind oder halbnackten Kindern mit Hungerbaeuchen. Stattdessen kommt das hier (attip Soccer Dad):

mit der folgenden Bildunterschrift

Palestinians ride horses during a competition in Gaza July 4, 2008.

und das hier:

untertitelt

Palestinians ride camels during a competition in Gaza July 4, 2008

Die einzig moeglicher Erklaerung ist die: Seit mehr als einem Jahr sparen sich die Bewohner des Gazastreifens die Bissen vom Munde ab, um damit Pferde und Kamele durchzufuettern. Nur um am 4. Juli stilgerecht den Unabhaengigkeitstag der USA feiern zu koennen!

crossposted bei Freunden der Offenen Gesellschaft

4 Antworten

  1. Thank you very much for the mention. Could I request a translation so I can post this at my site?

    Thank you,
    David

    dhgerstman at gmail dot com

  2. No problem, just tell me where I should send the translation?

  3. Ich habe gestern „Paradise now“ angeschaut. Den kann ich wärmstens emfehlen.

  4. Was hat das mit Pferde- und Kamelrennen im Gazastreifen zu tun? Ich habe den Film nicht gesehen und habe das auch nicht vor. Aus den Kritiken kann ich ausreichend herauslesen, dass es sich um ein verlogenes Machwerk handelt. Der Unterhaltungswert ist vielleicht ganz nett fuer diejenigen, die nicht die intendierten Opfer sind.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: