Palaestinenser an der israelischen Nabelschnur


Im Gazastreifen fehlt das Bargeld und Israel springt ein.

Warum eigentlich? Solange Gilad Shalit im Gazastreifen gefangen gehalten wird, sehe ich keinerlei Verpflichtung von Seiten Israels, der Hamasregierung beizustehen. Es koennte argumentiert werden, dass Israel der PA und nicht Hamas beispringt. Nur wissen wir, dass die PA auch die Gehaelter von Hamasangehoerigen im Gazastreifen zahlt. (Hattip Israel Matzav) Man koennt auch einwenden, dass es sich um Zolleinnahmen der PA handelt. Das ist richtig. Aber was spricht dagegen, solche Summen fuer die Befestigung der israelischen Ortschaften in Kassam- und Katjuschareichweite um den Gazastreifen herum zu verwenden? Dafuer fehlt dem Staat angeblich das Geld. Es laueft drauf hinaus, dass Israel die Gehaelter von Hamasleuten bezaht und damit Gelder freistellt, die von der Hamas in weitere Waffensysteme investiert werden.

Ein Beispiel fuer die psychische Abhaengigkeit der Palaestinenser von Israel findet sich bei Ma’an:

Nablus – Ma’an – Twenty five former Al-Aqsa Brigades fighters set fire to their belongings and to a number of prison cells in the Palestinian Authority’s Juneid Prison, near the West Bank city of Nablus on Monday.

„This step came as a message to Palestinian officials in protest against negligence of our situation by Israel,“ one of the detained activists told Ma’an.

Palestinian security sources said that no one was injured in the incident.

The detainees are former fighters who became part of an amnesty deal between the Palestinian Authority (PA) and Israel. They have been detained in PA prisons for between four to eight months.

(…)

(Hervorhebung von mir)

Lasst uns das mal rekapitulieren. Da sitzen Al-Aksa-Terroristen in einem pal. Gefaengnis. Sie stehen auf einer Liste von Terroristen, die von Israel amnestiert wurden. Im Gegenzug sollten sie mit ihren terroristischen Aktivitaeten aufhoeren. Diese Bedingung wurde von Anfang an als reine Empfehlung ohne jeden Nachdruck behandelt.

Wir koennen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass der Aufenthalt dieser Al-Aksa-Leute in einem pal. Gefaengnis gar nichts mit ihren terroristischen Aktivitaeten zu tun hat. Moeglicherweise haben sie versucht von Leuten Schutzgelder zu erpressen, die bessere Verbindungen zur politischen Elite der PA haben als sie selber.

Und jetzt protestieren sie, dass sie von Israel vernachlaessigt wuerden! Und als Zeichen des Protests verbrennen sie ihre eigenen Habseligkeiten.

Das halte ich fuer symptomatisch fuer die pal. Psyche: Israel ist zentral – als boeser und als guter Elternteil, gegen den man ohne jede Hemmung rebellieren darf, ohne die grundlegende Fuersorge zu riskieren. Auf das autoaggressive Element brauche ich wohl nicht extra einzugehen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: