Alibijuden: Jeff Halper


Nachdem es ihm gelungen ist, sich mit der Narrenschiffaktion ins Rampenlicht zu bringen, ist ein Eintrag zu Jeff Halper faellig.

Jeff Halper stammt aus den USA und wurde von den Protesten gegen den Vietnamkrieg gepraegt. Wenn es noch niemand getan hat, waere es allmaehlich Zeit fuer eine psychologisch-historische Analsyse dieser Generation im Stil von Levins“ The Oslo Syndrome“. Rebellion gegen die Elterngeneration, the great generation, die die Grosse Depression und den Zweiten Weltkrieg durchlebt hatten? In Chaim Potoks „The book of lights“, das ich vor etlichen Jahren secondhand kaufen konnte, wird das ausgesprochen.

Die intellektuell redlicheren oder mutigeren 68er haben anschliessend einen Prozess durchgemacht, in dem sie ihre damalige Haltung kritisch durchleuchten. Andere blieben und bleiben mental auf der Schiene von damals, unter ihnen William Ayers, der inzwischen durch seine Verbindung zu Obama wieder in den Medien auftaucht.

Halper hat fuer sich den perfekten Ausweg aus diesem Dilemma gefunden: Er muss seine Haltung nicht neu ueberdenken, braucht sich auch nicht mit einem weniger aufregenden Leben in den USA abzufinden. Er brauchte nur einen neuen Konflikt anstelle des Vietnamkriegs zu setzen und kann so seine „glorreiche Jugend“ ad infinitium verlaengern. Die Rolle des Vietcom wird von diversen pal. Terrororganisationen uebernommen, und der kleine Satan Israel und der grosse Satan USA sind ohnehin so gut wie austauschbar.

Hoeren wir ihn selber in seinem juengsten Interview zu der Schiffaktion in Y-Net

The sail itself took about 36 hours. „We were pretty cut off (from the world) while we were on the boat. We were under the impression that it’s going to make headlines around the world.

I felt a great since [sic!] of responsibility and empowerment. A lot of people feel bitter in their everyday lives and here we felt we were doing something beautiful, acting against injustice. We felt we were on a mission… and by the response – we hit a nerve.“

Hervorhebung von mir. Darum geht es ihm, um das Grosse Gefuehl. Waehrend andere Menschen sich mit ihrem Alltag durchschlagen muessen, macht Halper Schlagzeilen rund um die Welt, fuehlt sich maechtig und verantwortlich und natuerlich moralisch uberlegen!

Sein Ansatz bringt seinem Ego derart offensichtlichen Gewinn, dass er unmoeglich zulassen kann, dass irgendwelche albernen Fakten dabei stoeren.

In a phone interview with Ynet, Halper spoke about the reasons which motivated him and other left-wing activists to try and break the siege on the Strip: „There are people here yearning to live in peace with us, yearning for freedom.

Fuer die Sehnsucht der Bevoelkerung im Gazastreifen, mit uns in Frieden zu leben, haben wir seit der Raeumung aller Siedlungen und dem Abzug der IDF aus dem Gazastreifen genuegend durchschlagende Beweise bekommen. Und zwar schon vor jeder Blockade des Gazastreifens durch Israel und Aegypten (das bei Halper natuerlich nicht vorkommt). Kleine chronologische Erinnerung.
August 2005 – einseitger Abzug und Raeumung
August 05 bis Nov 06: 1201 Kassamraketen (Monatsdurchschnitt 75)
Januar 2006 – Hamas gewinnt die Parlamentswahlen der PA
Feb 07 bis Mai 07: 321 Kassamraketen (ohne Moerser) (Monatsdurchschnitt 80)
Juni 2007 – gewaltsamer Putsch der Hamas im Gazastreifen
Aber wie gesagt, Halper geht es nicht um Fakten, nicht um die Palaestinenser, sondern ausschliesslich um sein eigenes Ego.

Sein staendiges Vehikel fuer die Egotrips ist sein Israeli Comitee against house demolitions (ICAHD), nein, ich verlinke nicht.

Fuer Halper und Co. steht voellig ausser Frage, dass Israel alle diese Verbrechen begehe:
Landraub
Hauszerstoerungen
ethnische Saeuberungen
Staatsterrorismus

Folgende Selbstdarstellung ist staendig im Sidebar der Seite zu sehen:

Wie laecherlich diese Vorwuerfe sind, sollte vor allem am Beispiel ethnische Saeuberung einleuchten. Die pal. Bevoelkerung in den Gebieten und die arabische Bevoelkerung in Israel waechst in rasantem Tempo, das duerfte die erste ethnische Saeuberung der Weltgeschichte sein, die solche Auswirkungen hat.

Fuer Jeff Halper mache ich keine milderenden Umstaende geltend. Dieser Mann lebt einfach seine infantilen narzisstischen Beduerfnisse aus.

Advertisements

13 Antworten

  1. […] Jeff Halper « Blick auf die Welt – von Beer Sheva aus Alibijuden: Jeff Halper « Blick auf die Welt – von Beer Sheva aus. Dieser Eintrag wurde von beer7 am Mo, 25. Aug 2008 um 11:09 geschrieben, abgelegt unter Kurz […]

  2. […] so nennen, aber „Alibijuden“ ist kürzer und einfacher. Letztlich sind sie dasselbe, ob sie nun Jeff Halper heißen, ein Dumpfbackenschiff bevölkern und vielleicht noch behaupten zum Wohle Israels zu handeln oder […]

  3. […] (Serie bei Beer7): Shlomo Sand (Shlomo Zand), Jeff Halper Shraga Elam, Uri Davis, Anat Saragosti, Avraham […]

  4. […] ein blog, in dem er auch diskutiert wird: Alibijude Jeff Halper kaum mit sachlichen Argumenten, dafür mit laienpsychologischen Bewertungen seiner […]

  5. Der oben verlinkte Blog ist ein gutes Beispiel fuer eine vorgefasste Meinung, die nur nach Bestaetigung sucht.

    Halpers Vortrag wird sehr ausfuehrlich, aber voellig unkritisch wiedergegeben. Warum auch hinterfragen, wo er doch die mit der Grundaussage der Verfassering konform geht:

    „Die Juden sind unser Unglueck.“

    bzw. in der modernen Variante: „Die Israelis sind das Problem.“

    Antisemitin ist sie aber ganz bestimmt nicht, oder?

  6. Hi Ruth, das ist doch diejenige, die ich dir letzte Woche mal vorgestellt habe (Blog Mikttendrin), erinnerst du dich?
    Diese Frau kannst du wirklich vergessen, ein Betonklotz ist nichts dagegen.

  7. Das ist mir klar, sie merkt nicht einmal, was sie von sich gibt!

  8. Sicher, deswegen habe ich es auch sein gelassen. Stetige Klischees, kaum eine Reaktion auf meine Links, Argumente etc., (von Argumenten ihrerseits ganz zu schweigen, verstanden hat sie auch nicht mal alles) sondern sie kaut nur nach, was andere von sich geben(natürlich Avnery und Konsorten, Stichwort Alibijuden) und was eben in den Kram passt.
    Beispiel: Ein Link erklärte den völlig schwachsinnigen Vergleich mit der Apartheid Südafrikas (den sie selber mittels eines Artikels zog), darauf die Reaktion, sie habe das gar nicht geschrieben, sondern irgendein Autor, aber dran wäre schon was. Völlig konfus und ohne Hand und Fuß. Vielleicht haben deutsche Konvertiten zum Islam wirklich den Hang zur Radikalität.

    Wie findest du eigentlich das?

    http://www.nzz.ch/nachrichten/international/abbas_israel_arafat_hamas_fatah_1.2587822.html

  9. Qed,

    die Verfasserin ist ausserstande, den Begriff „Legalitaet“ einzuordnen. Fuer sie stellt er nichts weiter als einen Stock dar, mit dem auf Israel eingedroschen werden kann.

    Oberflaechlich, ungebildet, dumm und voreingenommen.

  10. Yael,

    Yassir Abbas hat natuerlich sehr wohl seine Geschaefte aufgrund der familiaeren Beziehungen gemacht. Auch bevor sein Vater sein jetziges Amt als Praesident der PA antrat, gehoerte er zu den einflussreichen Machern in Arafats Mafia. Das Monopol auf Einfuhr und Vertrieb von amerikanischen Zigaretten hat er auf diese Weise bekommen, aehnlich wie Abu Ala das Monopol auf Zement hatte/hat(?).

    Ich bin nicht sicher, dass Yassir Abbas fuer eine wirklich demokratische pal. Gesellschaft zu haben waere. Aber wenigstens gibt er sein Interesse an Geschaeften offen zu.

  11. „Oberflaechlich, ungebildet, dumm und voreingenommen.“

    Ja, leider.

  12. “ Aber wenigstens gibt er sein Interesse an Geschaeften offen zu.“

    Ja, darum ging es mir. Es führt so schön die europäischen Antisemiten äh Antizionisten ad absurdum mit ihren schwachsinnigen Boykottaufrufen.

  13. Passen Sie aber lieber auch auf, dass Sie mit diesem ‚Anti-‚ Zeug nicht denselben Fehler eingehen.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: