Zurueck in den Alltag


Fuer mich ist die Feiertagssaison erst heute zu Ende gegangen, mit dem 40. Geburtstag meines Manns. Ich hoffe, ihm hat es gefallen.

zum Geburtstag hat er mein Mountainbike (das er sich sowieso schon unter den Nagel gerissen hat) offiziell bekommen, sowie Zubehoer und ein Fuehrer „Fahrradtouren in Israel“. Mir selber habe ich ein anderes, gebrauchtes Rad gekauft, die Grosse hat ein groesseres Rad bekommen und die Kleine hat ihr Rad von der Grossen geerbt. Ausserdem besitzen wir jetzt einen Fahrradtraeger fuer’s Auto.

Die Maedchen standen mit mir ganz frueh auf, gemeinsam dekorierten wir Essnische und Wohnzimmer und deckten den Fruehstueckstisch. Das Fahrrad kam auf den Balkon und wurde mit Pralinen und Schleifen geschmueckt.

Mein Mann hat offensichtlich gute Ohren, denn er stand genau zum richtigen Zeitpunkt auf und liess sich feiern, wie es sich gehoert. Anschliessend zogen wir alle zusammen mit den Fahrraedern los. Ich dachte ja, wir wuerden nur ein bisschen durch den Park kurven. Aber mein Mann lotste seine zweiraedrige Familie listig auf einen Feldweg, der um unser Viertel herumfuehrt. Stellenweise war es uns zu steil und wir mussten schieben, aber es hat sich gelohnt. Wer haette gedacht, dass es so dicht von unserer Wohnung eine so schoene Strecke gibt?

Advertisements

5 Antworten

  1. Willst Du uns nicht vielleicht ein paar Fotos von dieser schönen Gegend zeigen?

  2. Ach, ich hab’s nicht so mit dem Fotographiern. Zum Glueck hat jemand anders das schon einmal gemacht:



    Gestern war es deutlich weniger gruen und staubiger. Erst in der Nacht fing es an zu regnen. War ein toller Gewittersturm, die Kinder und ich sind extra frueher aufgestanden, um noch ein bisschen zuzusehen.

  3. Es sieht fast wie bei mir auf Kreta aus. Ich bekomme Heimweh!

  4. Warum bist Du denn nicht in Kreta?

    Was da an Baeumen steht, wurde uebrigens alles von Israel aufgeforstet. KKL sammelt noch heute Geld dafuer. Ohne die Aufforstung saehe es kahler aus.

    https://beer7.wordpress.com/2007/06/03/shabbatausflug/

  5. Aus beruflichen Gründen und weil mein Haus durch das Erdbeben bei Rhodos leicht in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Betondecke hat einen Haarriss bekommen und man kann jetzt nicht mehr darunter wohnen. Die athener Behörde muss erst einen Seismologen schicken, der die Schäden begutachtet, bevor ich mit der Reparatur anfangen kann. Und das dauert. Vor allem auch deshalb, weil es da gewisse Schwierigkeiten mit der Baugenehmigung gab… 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: