Schrecksekunde im morgendlichen Verkehr


Als ich heute morgen die Kinder in die Schule brachte, wurde mir noch in unserem Stadtteil von einem Schaufelbagger die Vorfahrt genommen.

Daran ist nichts Ungewoehnliches. In Ramot wird immer noch gebaut, also fahren hier auch schwere Baumaschinen herum. Auf Vorfahrtsrechte sollte man sich in Israel lieber nicht verlassen und in einem Wohnviertel erst recht nicht. Dementsprechend war ich auch langsam genug und konnte ohne Schwierigkeiten eine Carambolage verhindern.

Nur als ich durch das Fenster des Baggers die arabische Kopfbedeckung des Fahrers sah, spielte mein blitzschnell das Szenario durch, was waere, wenn der Mann sein Gefaehrt als Waffe einsetzen wollte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: