Das Maedchen aus Hebron (Steine werfen II)


Die Nichte meiner Kollegin ist immer noch in Haft. Das fuenfzehnjaehrige Maedchen wird seit Donnerstag, den 30.10.08, im Gefaengnis festgehalten. Wenn sie vor den Richter gefuehrt wird, muss sie in Handschellen und Fussfesseln erscheinen. Die Eltern leiden darunter, ihre Tocher so sehen zu muessen. Das Kind selber dagegen geniesst die Situation. Sie kann sich nun als Heldin fuehlen.

Das Maedchen ist immer noch in Haft, weil irgendwelche Formalitaeten beim Verfahren noch nicht geregelt sind. Gut moeglich, dass sie selber nicht kooperiert und auf diese Weise bestraft werden soll. Meiner Meinung nach geht dieser Schuss nach hinten los. Abenteuerurlaub im Gefaengnis zusammen mit den Freundinnen mitsamt dem positiven Feedback von Altersgenossen und vom extremen rechten Rand, das ist keine Strafe, sondern eine Belohnung! Sinnvoller waere es, das Kind zu 20 Unterrichtsstunden in Gesellschaftskunde und Recht zu verdonnern, mit mindestens einer Pruefung hinterher!

Wenn ich mir so anschaue, wer in Israel unter Hausarrest gestellt wird, anstatt im Untersuchungsgefaengnis zu sitzen:

Alleged ultra-Orthodox baby-killer released to house arrest
Teacher suspected of sex with student put under house arrest
Shfaram lynch suspects released to house arrest
PM´s Bureau Chief Under House Arrest

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: