Zivilisten im Gazastreifen


Die UN meldet heute, dass 25% der getoeteten Palaestinenser im Gazastreifen Zivilisten seien. Dabei geht sie von mindestens 500 Toten insgesamt aus.

Ich habe keine Moeglichkeit, diese Zahlen zu widerlegen oder zu bestaetigen, moechte aber ein paar Punkte zu bedenken geben.

1) Die UN bezieht ihre Informationen entweder von ihren eigenen Mitarbeitern im Gazastreifen oder von anderen internationalen Organisationen, die ebenfalls von lokalem Personal vertreten werden. Wir wissen, dass das UN-Personal im Gazastreifen zur Hamas gehoert:

In 2004 Peter Hansen, Commissioner General of UNRWA, admitted, „I am sure that there are Hamas members on the UNRWA payroll and I don’t see that as a crime.“ UNRWA has long been accused of looking the other way or accepting no responsibility when charges arise that Palestinian terrorists operate in its refugee camps. Not only have many of the suicide bombers of Hamas and other Palestinian terror organizations come from UNRWA refugee camps, but students in UNRWA schools have received a steady diet of hatred and anti-Semitism in their textbooks

Hamas hat ein klares Interesse daran, den Anteil von Zivilisten zu uebertreiben.

2) Wir wissen, dass Hamas derzeit unbotmaessige Zivilisten, und vor allem Fatahmitglieder verfolgt, verletzt und toetet. (hattip Elder of Ziyon) Ich bin ueberzeugt davon, dass auch diese Toten und Verletzten Israel in die Schuhe geschoben werden.

3) Wie wir leider sehen, ist auch die IDF nicht gefeit, eigene Leute durch „friendly fire“ zu toeten. Die schlechter organisierte und ausgeruestete Hamas, die sich um das Leben der Zivilisten einen Dreck schert kann das mit Sicherheit ebenfalls nicht vermeiden. Vor diesem Krieg gab es einige dokumentierte Faelle von Kindern im Gazastreifen, die durch Hamasaktionen getoetet wurden. Es gibt keinen Grund auszuschliessen, dass ein Teil der getoeteten Zivilisten auf das Konto von Hamas geht.

4) Wer ist ein Zivilist und hat jeder Zivilist Anspruch auf Schutz? Bei der ersten Frage scheiden sich die Geister. Es gibt Juristen und Voelkerrechtler, die jeden, der nicht Teil einer regulaeren Truppe ist, a priori als Zivilist definieren. Andere Juristen und Voelkerrechtler moechten gern den Begriff „unlawful combattant“ einfuehren, um Kaempfer, die nicht Teil einer regulaeren Truppe sind, von Zivilisten abzugrenzen. Die begriffliche Unterscheidung spielt aber eine kleinere Rolle, als man im ersten Moment denken wuerde. Auch „echte“ Zivilisten koennen naemlich ihren Schutzanspruch verlieren, wenn sie in irgendeiner Weise an den Kampfhandlungen teilnehmen.

Das Internationale Rote Kreuz haelt in ihrem „Model Manual on the Law of Armed Conflict for Armed Forces „(ICRC 1999), p. 29, fest:

Civilians are not permitted to take a direct part in hostilities and are immune form attack. If they take a direct part in hostilities they forfeit this immunity.

Zur direkten Teilnahme gilt auch, sich als menschliche Schutzschilde zur Verfuegung zu stellen, siehe <a href=“ICRC laut ihrem Model Manual on the Law of Armed Conflict for Armed Forces (ICRC 1999), p. 29:

Civilians are not permitted to take a direct part in hostilities and are immune form attack. If they take a direct part in hostilities they forfeit this immunity.“

Siehe auch das Urteil des Obersten Gerichtshofes in Israel zu Gezielten Toetungen, Paragraph 36:

36. What is the law regarding civilians serving as a “human shield” for terrorists taking a direct part in the hostilities? Certainly, if they are doing so because they were forced to do so by terrorists, those innocent civilians are not to be seen as taking a direct part in the hostilities. They themselves are victims of terrorism. However, if they do so of their own free will, out of support for the terrorist organization, they should be seen as persons taking a direct part in the hostilities (see Schmitt, at p. 521 and Michael N. Schmitt, Humanitarian Law and Direct Participation in Hostilities by Private Contractors or Civilian Employees, 5 CHICAGO JOURNAL OF INTERNATIONAL LAW 511, 541 (2004))

Es ist ganz und gar unmoeglich jedem Toten und Verletzten anzusehen, ob er/sie als Schutzschild diente, Waffen in seinem Haus lagerte etc. Jede dieser Aktionen haetten ihm/ihr den Schutzanspruch gekostet.

Most confirmed deaths have been civilians.

berichtet die UN. Das ist keine Ueberraschung, wenn man einen Augenblick nachdenkt. Die Hamas ist noch nicht zur Kapitulation bereit. Wie Hisbollah im Sommer 2006 verschleiert sie daher, wieviele Kaempfer sie verloren hat.

Zu den getoeteten Kindern: In meinem Beitrag „Die Opferung Isaaks“ habe ich belegt, wie ein Hamasfunktionaer seine zahlreiche Familie als Schutzschild benutzte. Mir tut es sehr leid um die Kinder. Aber moechte jemand wirklich Israel fuer ihren Tod verantwortlich machen?

Advertisements

4 Antworten

  1. Das erinnert mich an den Beitrag den ich gestern im ZDF von einem „Kameramann vor Ort“ gesehen habe und der die herzzereißende Geschichte eines Vaters in Gaza dessen Tochter „angeschossen“ wurde zeigte. Er habe sich mit Frau und Kindern im Haus versteckt, als die Israelis kamen habe er gesagt dass er Frau und Kinder bei sich habe worauf sie ihn hätten ziehen lassen. Keine 100 Meter weiter sei ein Schuss gefallen und seine Tochter neben ihm zu Boden gegangen. Nur von wem besagter Schuss war, das wurde in dem Beitrag mit keiner Silbe erwähnt; es war selbstredend dass es nur die Israelis gewesen sein können …

  2. Man sollte vielleicht noch als Punkt Fünf hinzufügen, dass nach diesen Angaben 75 % aller Getöteten bewaffnete Kämpfer waren: eine Quote, die die NATO normalerweise nicht erreicht (Kosovo, Afghanistan), und die Hamas selber gar nicht erst zu erreichen versucht, weil sie es vorzieht, direkt auf Zivilisten zu zielen.

  3. Die Medien berichten aktuell, dass 40 Zivilisten getötet wurden als sie Schutz in einer UN Schule gesucht haben.

    Vorher schon wurden Schule als Schutzraum.
    Hamas legt explizit wert darauf, dass es zu solch einer Konfrontation kommt, wie wir hier sehr schön sehen können.

  4. […] Doktor nicht einmal ansatzweise. Man könnte den Herrn Doktor auch mal fragen, wie viele Wie auch Beer7 anführt: Die Zahlen, die wir von den angeblich neutralen Quellen aus dem Gazastreifen bekommen, […]

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: