Freiheit fuer Philip Rizk!


Philip Rizk identifiziert sich seinen Texten nach zu urteilen mit Hamas und in Aegypten bedeutet das wahrscheinlich, dass er der Muslimbruderschaft nahe steht. Anscheinend war er gerade dabei, von der aegyptischen Seite aus einen Marsch auf die Grenze zum Gazastreifen zu organisieren, um den Grenzuebergang zu oeffnen. Das entspricht den Interessen der Hamas, widerspricht aber der Politik der aegyptischen Regierung.

Aber nichts gibt dem aegyptischen Regime das Recht, ihn ohne Anklage einfach verschwinden zu lassen und mitten in der Nacht die Wohnung seiner Familie ohne Durchsuchungsbefehl zu durchsuchen.

7 Antworten

  1. Äh, hüstel. Deine rechtsstaatliche Prinzipientreue ehrt Dich natürlich, aber bist Du sicher, dass es sehr sinnvoll ist, diese Maßstäbe auf ein Land wie Ägypten anzuwenden, das nur die Wahl hat, von Mubarak oder von den Muslimbrüdern regiert zu werden?

  2. Der Mann ist schon freigelassen worden.

  3. Ja, ich weiss Manfred.

    Zum Glueck kann ich davon ausgehen, dass sich Aegyptens Regierung kaum von meinem Blog beeinflussen laesst, sonst koennte ich schlecht schlafen.

    Da ich davon ausgehe, dass mein Aufruf nicht dazu fuehrt, dass die Muslimbruderschaft die naechsten Wahlen gewinnen wird, kann ich mir die rechtsstaatlichen Prinzipien leisten.

    Aber im Ernst: Wenn gegen Rizk etwas vorliegt (und ich nehme an, dass ja) koennte sich der Staat ja auch die Muehe machen, eine Anklage zu formulieren. Mit dieser Forderung habe ich den aegyptischen Staat gegenueber den Islamisten noch nicht wehrlos gemacht.

  4. Ich will jetzt auch nicht gerade Partei für das Regime ergreifen – daher das Gehüstel -, aber es steht mit dem Rücken zur Wand. Ich weiß nicht, ob man die Islamisten dort noch bekämpfen kann, wenn man sie nur ihre kriminellen und terroristischen Handlungen strafrechtlich verfolgt. Ich fürchte, dazu sind die schon zu stark, als dass sie direkte Rechtsverstöße noch nötig hätten.

  5. Schauen wir uns doch einmal an, was Rizk in den Verhören vorgeworfen worden sein soll:

    http://www.tagesschau.de/ausland/blogger100.html

    – Spionage für Israel
    – Waffenverkauf an die Hamas
    – Verbreitung des Christentums

    Nicht gerade die klassischen Vorwürfe gegen Islamisten.

  6. So ist nun mal die Logik in „diesen“ Ländern, ausserdem filtert die ARD auch „ein wenig“.
    Die Texte des Bloggers sind hamaskonform, kommuniziert wird das natürlich anders.

  7. Christoph,

    der mittlere Vorwurf entspricht schon. Die beiden anderen sind uebliche Dekoration.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: