Antisemitismus in Grossbritannien – gegen den Strich


Grossbritannien wird immer wieder als der europaeische Staat genannt, dessen Islamisierung am weitesten fortgeschritten sei. Diese Wahrnehmung wird genaehrt von Beispielen, wie sich die politische Klasse im Vereinigten Koenigreich benimmt:

Unter Androhung von Gewalt setzt ein muslimischer Repraesentant im Oberhaus durch, dass Geert Wilders Film „Fitna“ nicht gezeigt wird und Wilders keine Einreisegenehmigung bekommt. Die BBC unterschlaegt die Gewaltandrohung in ihrer Berichterstattung.

Der Erzbischof von Canterbury plaediert fuer die Einfuehrung von Scharia-Recht. Britische Akademiker kaempfen an vorderster Front gegen Israel und fuer einen Boykott israelischer Akademiker und Hochschulen.

In der britischen Bevoelkerung scheint sich aber langsam eine Reaktion gegen die Linie ihrer selbst-reproduzierenden Eliten gebildet zu haben. Anders kann ich mir die Ergebniss der neuesten Umfrage der ADL nicht erklaeren. Von den sieben untersuchten europaeischen Staaten, Oesterreich, Frankreich, Ungarn, Polen, Deutschland, Spanien und Grossbritannien, schneidet gerade letzteres fast durch die Bank am besten ab. Nur in der Frage, ob Juden Gottesmoerder seien (der alte kirchliche Antijudaismus) liegen Frankreich, Deutschland und Oesterreich vor England. Und fuer die gegenwaertige Finanzkrise machen etwas weniger Franzosen (15%) als Briten (16%) die Juden verantwortlich.

Das passt zu meiner These der Reaktionsbildung. Die Bevoelkerung scheint auf tradierte Werte zurueckzugreifen, so dass ausgerechnet das aelteste der angebotenen Vorurteile gegenueber Juden noch am meisten Zustimmung finde.

Die antisemitischsten Laender in dieser Umfrage sind Spanien, Polen und Ungarn. Tatsaechlich fuerchtet sich meine Kollegin schon, Spanien und Portugal geschaeftlich zu bereisen…

Eine Antwort

  1. […] Appeasement in Großbritannien Die in Israel lebende Schweizerin Ruth thematisiert löblicherweise gefährliche Tendenzen in Großbritannien: aus Angst vor Islamisten wird mal wieder Appeasement praktiziert. […]

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: