Purim und Bombenangst


Purim steht vor der Tuer und in Beer Sheva macht man sich Sorgen. An diesem Fest haben unsere Feinde auch in der Vergangenheit gern moerderisch zugeschlagen. Ich erinnere mich deutlich an Purim 1996, etwas verschwommener an Purim 1997. Jedes Jahr wieder gibt es Terrorwarnungen. Letztes Jahr wurden natuerlich Raketen aus dem Gazastreifen abgeschossen, zum Glueck gab es keine Personenschaeden.

Ich gehe daher davon aus, dass Hamas sich zu Purim etwas einfallen lassen wird. Ein paar Gradraketen auf Beer Sheva, das im Gegensatz zu Ashkelon seit Beginn des inoffiziellen Waffenstillstands noch nicht wieder beschossen wurde, koennte durchaus das As im Aermel darstellen.

Ich stelle mir vor, welche Panik beim Purimsumzug durch Raketenalarm ausgeloest werden koennte. Aber kann ich den Kindern deswegen verweigern, den Umzug zu sehen? Ich werde morgen die Route abfahren und mir einen Ort vormerken, wo nicht zuviele Menschen sein duerften, die Strasse moeglichst weit ist und wir trotzdem in der Naehe eines schuetzenden Gebaeudes stehen koennen.

4 Antworten

  1. Ein fröhliches Purim wünsche ich Dir und Deiner Familie, und dass Du nächstes Jahr keine derartigen Vorkehrungen mehr treffen musst.

  2. […] Purimfest steht vor der Tür. Und die Israelis haben ein Problem: „Traditionell“ schießen die Terroristen besonders gerne an diesem Fest, wenn die Kinder durch […]

  3. […] Ich gehe daher davon aus, dass Hamas sich zu Purim etwas einfallen lassen wird. Ein paar Gradraketen auf Beer Sheva, das im Gegensatz zu Ashkelon seit Beginn des inoffiziellen Waffenstillstands noch nicht wieder beschossen wurde, koennte durchaus das As im Aermel darstellen. […]

  4. […] Ich gehe daher davon aus, dass Hamas sich zu Purim etwas einfallen lassen wird. Ein paar Gradraketen auf Beer Sheva, das im Gegensatz zu Ashkelon seit Beginn des inoffiziellen Waffenstillstands noch nicht wieder beschossen wurde, koennte durchaus das As im Aermel darstellen. […]

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: