Der Attentaeter von Tel Aviv ist immer noch nicht gefasst


Am vergangenen Sonntag ist ein Mann in eine Jugendzentrum fuer homosexuelle und lesbische Jugendliche eingedrungen und feuerte aus einem Maschinengewehr. Zwei Tote und fuenfzehn Verletzte sind die traurige Bilanz.

Nach Zeugenaussagen war der Mann schwarz gekleidet und maskiert. Anscheinend gab er keinen Ton von sich, er schoss nur und fluechtete dann. Die Flucht muss gut vorbereitet gewesen sein (oder er hatte immenses Glueck!), denn hunderten von Polizistenbeamten gelang es bisher nicht, ihn zu fassen.

Dieser Tathergang passt schlecht zu einem religioesen Fanatiker, der seine Homophobie moerderisch ausagierte. Eher assoziiere ich einen Berufskiller. Ha’aretz haelt fest, dass eine solche Tat, falls sie einen homophoben Hintergrund hatte, voellig aus dem Rahmen faellt.

Das hindert aber offensichtlich die Sprecher von Homo-Organistionen nicht daran, auch ohne Daten voreilig diese Diagnose abzugeben. Auch Gay West stossen die Kommentare bei queer.de ungut auf.

Aus purem Interesse blaettere ich bei qeer.de in der Rubrik „Internationales“ nach bis Jahresbeginn 2009 zurueck, nachdem die Suchfuntkion mit den Stichworten „Iran Hinrichtung“ nichts ergeben hat. Die letzte Erwaehnung des Irans stammt vom April des Jahres und eigentlich geht es um Israel. Acht von zwoelf Kommentaren dazu sind israelfeindlich. Der iranische Umgang mit Homosexuellen wird ueberhaupt nicht thematisiert. Der naechste Artikel stammt vom Maerz, darin geht es um einen nach eigener Aussage homosexuellen Iraner, dessen Asylgesuch von einem deutschen Richter abgelehnt wurde. Die Kommentare empoeren sich ueberwiegend ueber Deutschland. Im Januar wurde ueber eine iranische Umfrage berichtet, wonach 16% der iranischen, maennlichen Bevoelkerung mindestens ein homosexuelles Erlebnis hatte. In den Kommentaren ging es um eine allfaellige Homophobie im Islam. Man war sich aber ziemlich einig, dass Islam und Christentum dabei durchaus vergleichbare seien. Zum Irak gab es im selben Zeitraum wesentlich mehr Meldungen: sieben gegenueber drei.

Ich fuerchte der Kommentator Sobieski hat recht, wenn er Aviv Neter, der an der Demonstration in Berlin teilgenommen hat und von Liebe zu Israel berichtet, entgegenhaelt:

3. Wishful thinking

They go against what they suppose is homophobia,bc they suspect israel to be homophobic and racist. No, they do NOT love you. Germany is more interested in itself and its ideas how the world should be. Generally they are more glad to critizise you under the cover of friendship.

Eine Antwort

  1. Israel ist mit Sicherheit nicht homphob – ganz im Gegenteil.
    Deutschland (und ich glaube auch die deutsche Gay Community) kann bei der Demokratie Israels auch in dieser Hinsicht in die Lehre gehen!
    Ich habe die Berichterstattung auf ha’aretz, Y Net, J Post und arutz 7 verfolgt und überall wurde das Attentat verurteilt.
    Selbst SHAS hat am darauf folgenden Tag das Attentat scharf verurteilt!
    Ich denke nicht, dass eine so starke Solidarität mit den Ofern hier in Deutschland aufgekommen wäre.
    Die Kommentare auf queer.de kommen von der in D offenbar allseits „beliebten“ Avneri-Langer-Hecht-Galinski et al. Fraktion.
    Ich kann nicht sagen wie groß sie ist aber die gefühlte Größe empfinde ich mittlerweile als immens und es ist manchmal beängstigend aber macht auch wütend diese Hetze immer öfter zu lesen.

    Ich kann dir noch zwei Artikel von Dr. Gil Yaron empfehlen, die sich eben auch mit den Anschuldigungen an die haredische GEsellschaft auseinander setzen.
    http://www.info-middle-east.com/news/attentat-auf-homosexuelle-in-tel-aviv.html

    http://www.info-middle-east.com/news/attentat-auf-homosexuelle-spaltet-israel-2.html

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: