Chemische Waffen in Hisbollahs Hand?


Wer erinnert sich noch an die Explosion eines Waffenlagers der Hisbollah vor anderthalb Monaten?

Die Panik der Anwohner wurde moeglicherweise nicht davon ausgeloest, dass sie die Explosion fuer einen israelischen Angriff hielten, wie Y-net damals schrieb, sondern weil sie eine Ahnung hatten, was da expodiert war:

Die kuwaitische Zeitung Al-Siyasa berichtete, dass sich in dem Waffenlager auch chemische Waffen befunden haetten. Der Tod von drei der ingesamt getoeteten acht Hamasmitgliedern sei auf die Chemikalien zurueckzufuehren. Deswegen haetten als Zivilisten verkleidete Hamasleute UNIFIL-Truppen angegriffen und vertrieben, als diese den Explosionsherd untersuchen wollen. Die chemischen Waffen seien iranischer Provenienz und ueber Syrien an Hisbollah geliefert worden.

Scheint mir ziemlich plausibel.

Vergleiche auch: Israel Matzav

2 Antworten

  1. Plausibel und verdammt beängstigend.

  2. […] Y Blick auf die Welt […]

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: