NZZ und Die Welt – ein Vergleich


Die Faerbung der Darstellung und vor allem die Schlagzeilen werfen ein Licht auf unterschiedliche Ideologie der beiden Redaktionen.

Wieder Luftangriffe auf den Gazastreifen

titelt die NZZ und fuegt kleiner hinzu:

Mehrere Tote – Raketenbeschuss auf israelisches Gebiet

Israel hat seine Luftangriffe auf den Gazastreifen in der Nacht fortgesetzt. Nach palästinensischen Angaben wurden mindestens vier Personen getötet. Vom Gazastreifen aus wurden erneut Raketen auf israelisches Gebiet abgefeuert.

An keiner Stelle im Text wird irgendeine Information ueber die Reihenfolge der Ereignisse gegeben. Ja, die wiederholten Raketenangriffe auf Israel (vergangene Nacht 25 Raketen) werden im Text ueberhaupt nicht erwaehnt. Ein unbefangener Leser muss davon ausgehen, dass Israel drauflos toetet und die armen Bewohner des Gazastreifens in ihrer Verzweiflung anschliessend ein paar ueberwiegend harmlose Raketen abfeuern.

Im Text wird ausschliesslich die pal. Version berichtet: Das Ziel im Norden des Gazastreifens sei ein Sportclub gewesen. Dass Israel dieses Ziel als Waffendepot identifiziert, wird nicht erwaehnt.

Dagegen die Welt:

Israel tötet radikalen Islamisten im Gazastreifen

mit Untertitel

Die Waffenruhe im Nahen Osten hält nicht: Nachdem aus dem Gazastreifen Raketen abgefeuert worden waren, schlug Israel zurück. Ein Dschihadist wurde getötet.

Hier ist die Reihenfolge schon im Untertitel eindeutig geklaert und der Tote als legitimes Ziel gekennzeichnet.

Advertisements

5 Antworten

  1. Die WELT ist allerdings die große Ausnahme. Unser Lokalradio, auch der WDR und die Zeitungen der Region machen es genauso wie die NZZ.

  2. Die NZZ hat den Tages-Anzeiger bezüglich Antizionismus längst überflügelt. Hier wurde die Nachricht jedoch direkt an der Quelle propagandistisch verzerrt. Sie stammt von SDA/Reuters.

  3. Respekt, dass die WELT sich hier zusammengerissen hat, auch wenn man einschränkend leider wieder feststellen muss, dass laut Headline – wie so oft in der Sprachrgelung der MSM – „ISRAEL“ tötet und nicht eine kleine Einheit der IDF.

  4. IDF greift gezielt jihadistische Ziele an. So wie es andere Armeen auch tun, in anderen Weltgegenden. Dabei können die sich nicht mal darauf berufen, daß ihre Zivilbevölkerung mit Raketen, Bomben und anderen Waffen terrorisiert wird.

    Die Doppelmoral, wenn es um Israel geht, ist wieder mal atemberaubend.

  5. Jepp. Man vergleiche das z.B. mit der Berichterstattung über türkische „Selbstverteidigung“ gegen die Kurden im Nordirak …

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: