Modefarbe 2013


Eine der Modefarben fuer das Jahr 2013 ist Smaragdgruen.
Zufaellig ist Smaragdgruen auch die Farbe des Propheten Mohammed und des Islam.

Man kann die Modefarbe so tragen:

Klassischer waere jedoch dieser Look:

 

Advertisements

5 Antworten

  1. Ich liebe Grün. Und ich liebe Smaragde. Habe selbst mehrere Herrenringe mit wunderschönen Smaragden und grünen Granaten. Ich liebe auch meine grünen Jeanshosen. Grün ist nur eine Farbe. Farben bringen keine Menschen um – Menschen bringen Menschen um. Und Menschen machen aus harmlosen Farben ein Symbol des Schreckens.

  2. Klar ist Smaragdgruen nur eine Farbe. Frueher hatte ich mal eine Bluse in dieser Farbe, die ich gern mit Dunkelblau oder Grau kombiniert trug. Aber inzwischen loest diese spezielle Farbe bei mir die o.g. Assoziationen aus. Die Bilder kommen ja nicht nur aus dem Fernsehen. Die Islamische Bewegung in Israel verwendet auch solche Flaggen.

  3. Es ist übel, aber das Beste in einer solchen Situation ist ea, meines Erachtens, diese Farben bewusst gegen deren Missbraucher zu richten. Für mich ist Grün die Farbe der Natur und des Lebens (ohne Chlorophyll gäbe es keinen Sauerstoff auf der Erde). Smaragdgrün gibt es übrigens als Farbe gar nicht. Smaragde können ganz unterschiedliche Grüntöne annehmen, je nach Chrom- und Vanadium-Anteil ist alles möglich zwischen gelbgrün und blaugrün. Als ideal gilt ein kräftiges Mittelgrün ohne zu viel gelb oder blau. Und ich bin stolzer Besitzer eines solchen Smaragds – eingefasst in einen Goldring. Mein Schaaaaatz!!! 😀

  4. Smaragde habe ich auch gegooglet und festgestellt, dass sie eigentlich Beryle sind, die zufaellig gruen ausgefallen sind. Nur die hellblauen Beryle haben noch die Ehre einer eigenen Bezeichnung Aquamarin, alle anderen sind einfach Beryle.

    Die Farbe gibt es trotzdem. Die Farb- und Modeindustrie hat sich laengst von der Natur emanzipiert. Die Farben werden durch Nummern und Namen gekennzeichnet. „Honiggold“ entspricht der Nummer Pantone 15-1142, obwohl Honig in der Natur natuerlich auch in verschiedenen Schattierungen vorkommt.

    Gerade Smaragdgruen 17-5641 ist nach meinem Empfinden ein Gruenton, der in der Flora relativ selten vorkommt.

  5. Smaragd ist grünes Beryll, das stimmt. Dummerweise streiten sich die Gemmologen, ob jedes grüne Beryll auch automatisch ein Smaragd ist. Die grüne Farbe kommt von kleinen Spuren Chrom und Vanadium. Einige Gemmologen sagen, nur chromgefärbtes grünes Beryll sei ein Smaragd – andere sagen, auch vanadiumgefärbtes grünes Beryll ist ein Smaragd. Wer hat Recht? Fakt ist, in der Antike galten viele grüne Edelsteine als Smaragde, darunter auch der Peridot. Letztendlich ist es egal, Hauptsache es ist schön, beständig und selten. Grüne Granaten übrigens sind etwa tausendmal seltener als Smaragde, aber kaum so teuer.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: