Wie kommen die Loecher in den Salbei?


fragte sich mein Mann eines schoenen Morgens am vergangenen Wochenende und begann unseren Salbeistrauch vorsichtig mit den Haenden zu durchsuchen. Bei einem aehnlichen Forschungsprojekt in der Minze war er auf Raupen gestossen.

Die Kraeuter im Beet sind seit Oktober natuerlich weiter gewachsen, bis auf die Minze, wo die Raupen es sich gar zu gut gehen liessen.

Diesmal aber war es jemand anderes:

Chamaeleon

Ein Baby-Chamaeleon liess es sich schmecken. Das Tierchen war ohne Schwanz vielleicht 3 cm lang. Unsere tierliebe Kleine haette das Baby gar zu gern behalten und grossgezogen, einen Namen hatte sie schon: Maggie von Mini-Dragon abgeleitet. Schliesslich sah sie ein, dass die Katzen im Haushalt keine passenden Adoptivgeschwister sind. Wir brachten Maggie mit einem Vorrat an Salbeiblaettern in den Park und setzten sie in eine geschuetzte Ecke.

Uebrigens ist die Faehigkeit dieser Tiere, sich farblich der Umgebung anzupassen, wirklich bemerkenswert. Fuer den Transport hatte unsere Kleine Maggie in einen Schuhkarton gesetzt, zusammen mit den Salbeizweigen. Das Tierchen hatte deutlich zwei verschieden gefaerbte Koerperseiten: Die dem Karton zugewandte Seite war gruenbraun, die Seite zum Salbei hin war heller gruen.

Eine Antwort

  1. Eine Kindheitserinnerung!😀
    Als ich klein war, 1. und 2. Klasse, da lebten wir etwa zwei Jahre in Khamis Mushayt, Saudi Arabien.
    Mein Vater ist Tiefbauingenieur, und seine damalige Firma, die Hoch-Tief, baute dort für das saudische Militär einen Flughafen.
    Mitten in dieser Steinwüste legten meine Eltern einen kleinen, aber wunderschönen Garten an. Dank der Hitze und der vielen Sonne explodierte förmlich innerhalb kürzester Zeit das Leben hinter unserem Haus und unzählige Pflanzen blühten und allerlei Tierchen siedelten sich an. Wo kamen die bloß alle her? Unter anderem auch so ein Chamäleon, das mich eben aufgrund seiner Farbwechsel beeindruckte. Ansonsten war der kleine Freund aber eher langweilig für mich, weil er lange ruhig an einem Ort verharrte. Er dachte wohl nach.😉 Abends verschwand er und ich glaubte, er sei wohl bestimmt zuhause bei seiner Familie, so wie mein Vater, der abends nach Hause kam und von meinem kleinen Bruder und mir freudig empfangen wurde.
    Mitte der 80er Jahre muß wohl eine relativ ruhige Zeit in Saudi Arabien gewesen sein. Denn ich erinnere mich, daß wir vier häufig alleine Fahrten mit dem Auto in die Umgebung unternommen hatten. Die Saudis erlebten wir als ein herzliches und vor allem sehr kinderliebes Volk. Obschon noch sehr klein habe ich viele Erinnerungen. Unter anderem waren wir bei einer saudischen Hochzeit, mit einem opulenten Mal; gegessen wurde auf dem Boden. Die Zelte waren aber streng nach Geschlechtern getrennt. Da ich noch klein war, durfte ich überall hin.
    1985 nahm die Idylle und die vielversprechende Karriere meines Vaters in Arabien allerdings ein jähes Ende.
    Als er einem pakistanischen Arbeiter wegen Unzuverlässig- und Feindseligkeit nicht den Vertrag verlängerte, organisierte dieser einen Schlägertrupp aus zwei Mann, die ihn frühmorgens in seinem Büro aufsuchten und mit Eisenstangen bewaffnet zu töten suchten. Wie durch ein Wunder überlebte er die Attacke schwerverletzt und konnte mit gebrochen Armen fliehen, da die beiden aus irgendwelchen Gründen ablassen mußten. Aufgrund seiner schweren Verletzungen mußte er sofort nach Deutschland ausgeflogen werden. Sie beschuldigten ihn Mohammed beleidigt und ihnen die Gebete untersagt zu haben. Das war wohl alles nur eine scheinbare Idylle wie wir Ausländer sie wahrnahmen; der Haß schwelte unter der Oberfläche wie das Lava unter einem Vulkan.
    Glücklicherweise genas mein Vater recht rasch und mit der Abfindung konnten sich meine Eltern eine selbständige Existenz aufbauen und ein neues aufregendes Kapitel in unserem Leben begann.🙂

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: