Hamas will Krieg


Als Einwohnerin von Beer Sheva kann ich Euch dieses Drohvideo des Islamischen Jihads oder Hamas im Gazastreifen nicht vorenthalten:

Hier die Uebersetzung des (uebrigens fehlerfreien) hebraeischen Textes:

An die Siedler von Beer Sheva:
Eure Fuehrer haben unsere Kinder getoetet,
unsere Haeuser bombardiert
und Euch zum Tod verurteilt
Flieht,
bevor es zu spaet ist.

Fuer die letzten Raketenangriffe auf Ashkelon, Ashdod, Gan Yavne, Gedera (also vom Norden des Gazastreifen aus ins israelische Zentrum) uebernimmt Hamas ausdruecklich die Verantwortung.

 

 

 

10 Antworten

  1. Sieht leider so aus. Die Hamas provoziert einmal mehr einen grösseren Krieg.
    ARD online; „Weitere Eskalation im Nahen Osten – Hamas schießt Raketen auf Israel“
    „Die radikalislamische Hamas hat am Dutzende von Raketen auf israelische Ortschaften abgefeuert. Erstmals seit Beginn der jüngsten Welle der Gewalt bekannte sich der bewaffnete Hamas-Arm zu den Angriffen.
    Nach Angaben des israelischen Fernsehens wurden binnen einer Stunde rund 60 Raketen abgefeuert. Es seien Ortschaften im Umkreis von 40 Kilometern vom Gazastreifen angegriffen worden. Auch in der Stadt Rechovot südlich von Tel Aviv heulten die Warnsirenen. Über mögliche Opfer oder Schäden ist bisher nichts bekannt“. Usw.

  2. Wie soll ich sagen, ohne daß es blöd klingt (ich habe SOLCHE Bedingungen noch nie erlebt):
    Paß auf Dich und Deine Familie auf und haltet alle zusammen! Laßt Euch nicht unterkriegen!!
    Ich bewundere Euch Israelis für Eure Tapferkeit. Danke, daß Du uns teilhaben läßt, auch wenn wir, Deine Leser, nicht an der Seite stehen können. Ich bin mir sicher, daß alle Deine Leser mit dem Herzen bei Euch sind.

  3. Dieses Video ist unfaßbar. Meine Verachtung für Europa und die Obama-Administration grenzenlos, dafür, daß sie diese Barbaren stützen.

  4. Bei uns herrscht gerade die Ruhe vor dem Sturm. Die Kinder sind eingesammelt und im Bett (schlafen aber noch nicht!). Der Stahlladen im Bunkerzimmer ist geschlossen und das Sofa zum Doppelbett aufgeklappt. Ich habe einen Kuchen gebacken, zwei Trommeln Waesche gewaschen und aufgehaengt und das Mittagessen fuer morgen vorgekocht. Jetzt goenne ich mir das zweite Glas Rotwein und Knabbernuesse (sehr schlecht fuer die Figur!) bis ich die noetige Bettschwere erreicht habe und schlafen kann.

  5. Die PA-Araber lernen nichts. 6 Kriege (es waren doch 6 ?) haben sie verloren. In den Militäroperationen Wolkensäule (2010) und Gegossenes Blei (2012) haben sie sich blutige Köpfe geholt. Nach 2 Jahren fühlen sie sich wieder so stark, dass sie erneut mindestens eine Militäroperation riskieren wollen.
    Israel muss nur diesmal auch gegen Langstreckenraketen rechtzeitig vorgehen. Ich vermute, dass der Besitz dieser Raketen die Ursache für die Drohgebärden sind. Sicherlich meinen sie diesmal Israel bezwingen zu können.

    Wäre es nicht besser die Autonomiegebiete wären ein Staat. Kampfhandlungen wären dann ein Krieg auch ohne eine Kriegserklärung und Israel könnte in einem regulären Krieg dem ganzen Spuk ein Ende bereiten, so wie es die Alliierten mit Nazideutschland gemacht haben. Gut, die Situation wäre etwas komplizierter, weil Israel im Gegensatz zu Deutschland von aggressiv feindseligen arabischen Ländern umgeben ist.

    Der ALLMÄCHTIGE schütze Euch und Israel.
    Ich bete für Euch.

    Herzlich, Paul

  6. Liebe Ruth,
    ich wünsche Euch eine gute und hoffentlich ruhige Nacht. Ich trinke jetzt auch einen Merlot vom Golan und denke an Euch. Ob ich einschlafen kann weiss ich nicht.
    Hoffentlich ist die Zahal auf eine Eskalation gut vorbereitet.
    Urs

  7. Lieber Urs,
    schade, dass wir nur virtuell anstossen koennen. Ich denke, dass Zahal vorbereitet ist. Schliesslich befinden wir uns nicht zum ersten Mal in dieser Situation.
    Gute Nacht und schlaf gut!

  8. Paul,
    es spielt ueberhaupt keine Rolle, wie die palaestinensischen Gebiete genannt werden. Die Weltoeffentlichkeit gesteht Israel immer nur ein sehr kurzes und eingeschraenktes Recht auf Selbstverteidigung zu.

  9. Liebe Ruth,
    danke für Deine Wünsche. Ich habe besser geschlafen als angenommen.
    LeChajim!; wir werde es uns sicherlich einmal in Wirklichkeit sagen können – hoffentlich.

  10. […] Die Hamas begleitet ihren Raketenterror mit dem Versuch psychologischer Kriegsführung. Sie „warnt“ die „Siedler“ in Beer Sheva: „Haut ab, bevor es zu spät ist.“ (Beer7 bestätigt das aus erster Hand!) […]

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: