Friedenspartner Mahmud Abbas


Der Sprecher des Praesidialamtes von Mahmud Abbas meldet sich zu Wort:

(…)

Israel’s new operation is a „declaration of war on Palestinians and the Israeli authority alone will bear the consequences,“ Nabil Abu Rudeineh said in a statement.

„Palestinians have the right to defend themselves by all legitimate means,“ Abu Rudeineh said, calling the new assault on Gaza an „open massacre“ against children, women, and the elderly.

(…)

The presidential statement came as Israeli airstrikes on the Gaza Strip left four dead and dozens injured.

(…)

Keine Verurteilung des Raketenbeschusses aus dem Gazastreifen. Eine Kriegserklaerung kann die PA darin auch nicht erkennen. Palaestinenser haben das Recht, sich zu verteidigen, Israel aber nicht.

Ob es leicht ironisch ist, dass Ma’an darauf hinweist, dass das „offene Massakaer“ sich auf vier (4) Tote bezieht?

2 Antworten

  1. Ich kann dazu derzeit nichts sagen:

    http://www.tw24.net/?p=9563

    Fatah-Terror und die USA
    tw_24 8. Juli 2014 Allgemein Comments

    Die amerikanischen Journalisten waren noch nicht auf dem aktuellen Stand, als sie gestern ihre Fragen beim Daily Press Briefing des Außenministeriums der Vereinigten Staaten formulierten. Daher konnte Sprecherin Jen Psaki die fortgesetzte Unterstützung ihrer Regierung für PLO-Chef Abu Mazen noch so verteidigen:

    “We don’t believe that Hamas plays a role in the government.”

    Die Richtlinien der “palästinensischen” Außenpolitik bestimmen in dieser Sicht die PLO und ihre größte “Fraktion”, die Fatah, die sich zwar vor einem Monat mit der Hamas “versöhnten”; da die Hamas aber offiziell nicht zur PLO gehört, kann jene nichts für deren Angriffe auf Israel. Gestern griff aber auch die Fatah an.

    “Fatah’s military wing, the al-Aqsa Martyrs Brigade, said that fighters from the al-Asifa army have fired 35 rockets at southern Israel since Sunday.”

    Während man im Weißen Haus vielleicht die Bekennerschreiben einer Hamas ignorieren kann, die sich schon im August wähnt, ist das nicht mehr so einfach, terrorisieren von “Palästinenserpräsident” Abu Mazen befehligte Gangs den Süden Israels mit ihren Raketen. Dann reichen Phrasen eben nicht mehr.

    “Our view is that Israel has the right to defend itself, and we certainly support that.”

    Soll das ein Versprechen sein und kein Versprecher, muß die US-Regierung ihre Unterstützung des Experiments “palästinensische Einheitsregierung” ebenso einstellen wie jede weitere Hilfe für Abu Mazen. Zuwendungen an den “Palästinenserpräsidenten” sind keine Unterstützung des israelischen Rechts auf eine selbstbestimmte und sichere Existenz.

    Schlagwörter: „Palästina“, Einheitsregierung, Fatah, Hamas, Jen Psaki, John Kerry, PLO, USA

  2. […] macht in dieser Sache mal auf das internationale Kriegsrecht aufmerksam. Sie macht außerdem auf die (fehlende) Verhältnismäßigkeit der Äußerungen der PA-Propagandalügen in Sachen Wirklichkeit […]

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: