Waffenstillstand – wie gehabt II


Heute hat Hamas um einen zweistuendigen, humnitaeren Waffenstillstand fuer das Viertel Saja’iyya in Gaza City gebeten. Man wolle Verwundete und Tote bergen. Israel liess sich darauf ein, obwohl man befuerchtete, Hamas koenne den Waffenstillstand fuer Entfuehrungen oder Gefechtsvorbereitungen ausnutzen. Wie auch immer dauerte es keine Stunde, bis Hamas in der besagten Wohngegend IDF Truppen beschoss. Trotzdem bot die IDF an, den humanitaeren Waffenstillstand in Saja’vyya auf drei Stunden zu verlaengern. Hamas ist nicht interessiert. Ihr ging es darum, grausige Photos zu machen und als „Beleg“ fuer israelische „Massaker“ um die Welt zu schicken.

In genau diesem Stadtviertel fielen letzte Nacht insgesamt 13 israelische Soldaten. Mir tut das Herz weh, wenn ich die Familien denke, die nun ihre Soehne begraben muessen. Moege der Allmaechtige die Trauernden troesten.

Uebrigens wurden die Einwohner schon seit Tagen aufgefordert, ihre Haeuser zu verlassen, aber Hamas bestand darauf, dass sie als menschliche Schutzschilde dort bleiben muessten.

Wie Yaacov Lozowick ganz richtig bemerkt: Wenn Israel die Bewohner von Sjahija (tausendundeine Transliteration ist moeglich) nicht gewarnt haette, waeren wahrscheinlich weniger israelische Verluste zu beklagen. Mit anderen Worten: aus Ruecksicht auf palaestinensische Zivilisten wurde das Leben von israelischen Soldaten auf’s Spiel gesetzt und das Leben von dreizehn jungen Maennern verspielt.

Dazu passt, dass Israel gleichzeitig Massaker vorgeworfen werden. Jenin laesst gruessen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: