Status Quo auf dem Tempelberg


Elder of Ziyon fasst die verschiedenen Punkte praegnant zusammen:

  • Juden, die an ihrer heiligsten Staette beten wollen, sind extremistische Siedler, die den Tempelberg stuermen und im Namen des Friedens daran gehindert werden muessen.
  • Muslime, die die Al-Aqsa-Moschee benutzen, um Terror zu verherrlichen und Brandsaetze zu lagern, sind friedliche Beter, die freien Zugang haben muessen.
  • Nur-fuer-Muslime ist ein erstrebenswerter Zustand auf dem Tempelberg.
  • Den Tempelberg fuer alle Konfessionen offen zu halten, ist eine Kriegserklaerung
  • Juden auf dem Tempelberg das Beten zu verbieten, ist notwendig fuer den Frieden
  • Muslime auf dem Tempelberg am Beten zu hindern, ist ein Kriegsverbrechen
Praktisch die ganze Welt stimmt mit jedem einzelnen dieser sich widersprechenden Punkte ueberein. Andererseits sind diese Punkte nicht widerspruechlich, wenn man glaubt, dass Muslime religioese Rechte haben und Juden nicht.
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: