Attentat in Beer Sheva


MeinMann und ich waren gestern im Fitnesstudio. Ich hoere beim Training Musik oder Audiobuecher – gerade wieder mal „Die Unbestechlichen“ von Manfred Kleine-Hartlage. Mein Mann dagegen hoert Radio. So erfuhr er als erster von dem Atttentat in Beer Sheva, bei dem ein Islamist aus dem nahe gelegenen Beduinen-Ort Hura vier Israelis abgestochen und weitere verletzt hat, bis er endlich von Zivilisten erschossen wurde.

Die Opfer sind von links oben, nach rechts unten:

Doris Yahbas, 49, Mutter von drei Kindern.
Menachem Menuchin Yecheziel, 67.
Moshe Kravitzky, 50, hinterlaesst vier Kinder.
Laura Yitzchek, 43, Mutter von drei Toechtern.

Der Attentaeter war den Sicherheitsbehoerden bekannt. 2015 wurde er zu einer Gefaengnisstrafe von 4 Jahren verurteilt, weil er eine ISIS-Zelle in Israel gegruendet hatte und sich deren Kaempfern in Syrien anschliessen wollte. Der Richter verhaengte nur 4 Jahre, weil er dem Angeklagten echte Reue glaubte. Ich wuerde mir wuenschen, dass dieser Richter heute an allen vier Beerdigungen in Beer Sheva teilnimmt.

%d Bloggern gefällt das: