Kein Verlass auf die Gesetze der Blutrache


Eigentlich ist Blutrache nur gegen die maennlichen Mitglieder des feindlichen Clans gerichtet. Die „Diskriminierung“, dass die weiblichen Mitglieder dabei nichts gelten, wird innerhalb des Clans durch Ehrenmorde nur an weiblichen Mitgliedern ausgeglichen.

Aber auch diese Standards werden anscheinend nicht mehr eingehalten. In Lod wurde ein 11jaehriges Maedchen angeschossen. Das Kind ist nicht das erste weibliche Opfer der Blutrache zwischen den Abu Zaids und den ABu Ghanams in Lod, aber da scheint es sich nicht um Absicht gehandelt zu haben.

Just several months ago another member of the family, a woman in her 40s, was killed by a stray bullet.
A second woman was also wounded in the incident

Im gestrigen Vorfall wurde dagegen anscheinend auf eine Gruppe von Frauen gezielt.

An initial probe into the shooting has determined that the girl, a member of the Abu Zeid family, had been standing at the entrance of the clan’s compound when an unidentified person fired an automatic weapon towards the compound from a private car as it was driving by.

One of the bullets stuck the girl in her upper torso, narrowly missing two additional female relatives who had been nearby. The girl, who was lightly wounded, was evacuated to the Assaf Harofeh Medical Center.

Sicher wird uns Meron Rappaport oder Gesinnungsgesnossen aufklaeren, dass Israel auch fuer diese Blutrache verantwortlich ist, muessen doch auch die unterdrueckten, arabischen Buerger von Lod mit Juden zusammenleben. Diese Demuetigung wirkt notwendig psychisch deformiernd, so dass die Betreffenden, obwohl Anhaenger der Religion des Friedens, gar nicht anders koennen. [/sarc]

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: