Existenzrecht fuer Israel – nein – Friede mit Israel – ja – am besten als 1-Staat-Loesung


So wuerde ich die Ergebnisse der Februarumfrage von NEC (Near East Consulting) zusammenfassen:

Does Israel have the right to exist?

Frequency Percent Valid Percent Cumulative Percent
Valid Yes 188 23.3 25.5 25.5
No 549 68.1 74.5 100.0
Total 737 91.4 100.0
Missing 99 69 8.6 Total 806 100.0

74.5% der Palaestinser gestehen Israel kein Existenzrecht zu.

Dabei ueberrascht wenig, dass Hamas-Anhaenger das noch ein bisschen drastischer sehen: 80.9% gestehen Israel kein Existenzrecht zu. Dass dagegen die PFLP (Palestinian Front for the Libaration Of Palestine) und der Islamische Jihad da mit 60% bzw. 63.6% noch konzilianter sind als die Fatah (72.4%) haette ich so nicht erwartet.

Should Hamas use all of its efforts to reach a peace agreement with Israel?

Frequency Percent Valid Percent Cumulative Percent
Valid Yes 466 57.8 63.1 63.1
No 272 33.7 36.9 100.0
Total 738 91.6 100.0
Missing 99 68 8.4

Total 806 100.0

Gleichzeitig sind 63.1% dafuer, dass dia Hamasregierung Friedensverhandlungen mit Israel fuehrt.

Allerdings unterscheidet sich das von den Palaestinensern favorisierte Ergebnis von Friedensverhandlungen deutlich von dem, was sich Israelis vorstellen:

Support ot opposition to a one-state solution in historic Palestine where Muslims, Christians and Jews have equal rights and responsibilities

Frequency Percent Valid Percent Cumulative Percent
Valid Support 528 65.5 70.4 70.4
Oppose 222 27.5 29.6 100.0
Total 750 93.1 100.0
Missing 99.00 55 6.8

System 1 .1

Total 56 6.9

Total 806 100.0

Mit anderen Worten: „Friede“ bedeutet fuer eine ueberwaeltigende Mehrheit (70.4%) der Palaestinenser Israels Existenz rueckgaengig zu machen und den Staat demographisch zu uebernehmen. Der einzige „Fortschritt“, den ich erkennen kann, ist, dass die Vernichtung Israels nicht mehr ausschliesslich per Waffengewalt angestrebt wird, sondern dass die Palaestinenser sich vorstellen koennen, dass Israel unter dem Druck der Weltoeffentlichkeit bereit sein koennte, sich mit der eigenen Aufhebung einverstanden zu erklaeren.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: