Vollmundige Ankuendigungen


Regierungschef Olmert und Verteidigungsminister Barak haben sich ueberschlagen, wer lauter und eindringlicher verlangen kann, dass das Haus des Bagger-Attentaeters zerstoert werden kann.

Der unbefangene Konsument solcher vollmundigen Ankuendigungen muss davon ausgehen, dass das Haus innerhalb der naechsten Tage ein Truemmerhaufen ist, nicht wahr?

Denkste:

Der Hintergrund ist eine gute Einfuehrung in die Tuecken der Buerokratie. Das Haus der Familie Dawyyat wurde wenigstens teilweise ohne die noetigen Genehmigungen gebaut. Deshalb hat die Stadt Jerusalem schon vor vier Jahren um eine Gerichtsverfuegung angesucht, um das Haus niederreissen zu duerfen. Der Hausbesitzer, der Vater des Terroristen, hat mehrere Einsprueche dagegen eingelegt, den letzten im April dieses Jahres. Das fuehrte dazu, dass das Gericht jedes Niederreissen bis April 2009 unmoeglich gemacht hat.

Wir lernen daraus, dass es sinnvoll sein kann, ohne Genehmigungen zu bauen. Waere der Bau ganz legal gewesen, stuende dem Abriss jetzt nichts im Weg.

Dieser Vorgang sollte auch denen zu denken geben, die Israel unterstellen, skrupellos palaestinensische Haeuser einreissen zu lassen.

About these ads

5 Antworten

  1. Das ist schon heftig.
    Noch heftiger ist der Fall eines jüdischen Eigentümers eines Grundstücks in (“West”-)Jerusalem, der dort nicht bauen kann, weil eine Palästinenserfamilie sich illegal darauf niedergelassen hat. Der Mann hat sogar Urteil von höchsten Gerichten, die die Räumung der Araber verlangen. Aber weder die Stadt Jerusalem noch die Polizei sind bereit diese Räumung durchzuführen (und würden dafür auch noch Geld von dem Mann verlangen). Eine Räumung durch den Mann selbst und private Helfer wird von der Polizei verhindert. Und natürlich gibt es eine israelische NGO, die dafür eintritt, dass die illegal in Israel befindlichen Araber unterstützt werden!

  2. Heplev

    die Illegalen in Israel sind zum Teil auch Menschen, die in der PA ihres Lebens nicht sicher sind, vor allem Homosexuelle. In solchen Faellen bin ich auch fuer humanitaere Hilfe.

    Ich glaube auch, dass die Tuecken der Buerokratie nicht nur in Israel so sind, sondern auch in Deutschland einigen Unsinn verursachen.

  3. [...] koennen, wenn der Regierungschef und der Verteidigungsminister es selber fordern, hatten wir an diesem konkreten Fall schon [...]

  4. [...] und beliebig bauen, gern auch illegal. Israel darf dann auf keinen Fall die Gesetze durchsetzen und illegale Bauten abreissen. [Weiterlesen...] Beschlagwortet mit:Israel, Journalismus, [...]

  5. [...] koennen, wenn der Regierungschef und der Verteidigungsminister es selber fordern, hatten wir an diesem konkreten Fall schon [...]

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 92 Followern an

%d Bloggern gefällt das: